Browsed by
Kategorie: Spielberichte Frauen

Verdienter Sieg für die Damen

Verdienter Sieg für die Damen

Am Sonntag, den 30. März 2019, waren die Damen des TV Sinsheim 2 zu Gast in der Münzenbachhalle. Das Hinspiel im November endete mit einem eindeutigen Sieg für die Sinsheimerinnen.

Nach der Klatsche der vorherigen Woche waren die Neckargemünder Damen sehr heiß auf das Spiel und von Anfang an hoch konzentriert. In dem mit Zeitstrafen übersäten Spiel glänzten die Gastgeberinnen mit einer starken Abwehrleistung und einer sehr gut aufgelegten Torhüterin. Auch im Angriff lief es und es wurde gut kombiniert und als Team zusammen gespielt. Mit dem 13:12 in der 24. Spielminute gab man die Führung nicht mehr aus den Händen. Halbzeitstand 14:12. „Weiter so!!!“ hieß es – jetzt nicht Einknicken!

Kaum zu glauben, aber wahr: die Damen des TVN knickten nicht ein und konnten in der 52. Spielminute sogar mit 7 Toren in Führung gehen, 26:19. Am Ende holten die Mädels ihren ersten Saison-Sieg: Endstand 27:24.

Nun heißt es beim nächsten und auch letzten Spiel am 28.04.19 an diese Leistung anzuknüpfen.

Es spielten: Helmert (Tor), Hangel, Knauf (1), Görg (2), Rückert, Brenner, Pabst (1), L. Ilenberger (2), Schimek (2), Capriglione (2), Bucher (1/1), Runz (3/2), S. Ilenberger (13/5), Weitzel

Damen: Niederlage in Sinsheim-Steinsfurt

Damen: Niederlage in Sinsheim-Steinsfurt

Am Sonntag, den 24. März 2019, stand das zweite Rückrundenspiel der Damen auf dem Spielplan. Es ging nach Sinsheim, zum Tabellenführer, den Damen des TSV Phönix Steinsfurt.

Die erste Halbzeit war eine völlige Katastrophe, die einzige Spielerin, die ihre Leistung auf Seitens Neckargemünd abrufen konnte, war Torhüterin Tanja. Im Angriff wurde null zusammen gespielt. Es wurde kein Druck aufgebaut, der Kreisläufer wurde ignoriert und der Ball wurde den Gegnerinnen in die Hände gespielt. Der Block der Steinsfurterinnen stand perfekt, 90% der Würfe wurde von diesem aufgehalten. Die anderen 10%, die aufs Tor gingen, gingen leider größtenteils genau auf die Torfrau. So gelang es den Damen des TVN ganze 2 Tore in 30 Minuten zu erzielen, die Gastgeber erzielten 11.

Die zweite Halbzeit lief im Vergleich zur Ersten deutlich besser, aber ebenfalls lange nicht gut.

Das Spiel endete schließlich mit 26:10.

Am kommenden Sonntag empfangen die Damen in der heimischen Halle den TV Sinsheim II.

Es spielten: T.Helmert (Tor), C.Schimek (1/1), L.Capriglione (1) , L.Ilenberger (1), S.Ilenberger (4), K.Knauf (3), L.Hangel, J.Görg, N.Melugin, S.Brenner, A.Runz

Damen: Großer Kampfgeist bleibt ohne Belohnung

Damen: Großer Kampfgeist bleibt ohne Belohnung

Das erste Spiel der Rückrunde hatten die Damen aus Neckargemünd am 3. Februar 2019 gegen die Damen des TSV Wieblingen 2. Das Hinrundenspiel in Wieblingen knapp zwei Monate zuvor war unentschieden ausgegangen, insofern war die Hoffnung auf einen ersten Sieg in dieser Saison groß. 

Das Spiel begann mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen und ab der 5. Minute mit einer Führung der Wieblinger Damen, die diese dann wiederholt auf einige Tore Abstand ausbauen konnten. Die Neckargemünder Damen ließen sich allerdings nicht unterkriegen und verringerten die Führung immer wieder auf nur ein Tor. Die erste Halbzeit ging mit einem Punktestand von 16:19 für Wieblingen zu Ende.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste: Auf der einen Seite konnte die Wieblinger Damen zwar ihre Führung kaum ausbauen, auf der anderen Seite gelang es den Damen aus Neckargemünd aber nicht aufzuholen. Nach etwa 8 Minuten in der zweiten Halbzeit drohte dem TVN dann das Spiel aus der Hand zu gleiten, sodass Wieblingen in der 45. Minute mit 23:30 vorne lag. Trotz dieser sieben Tore Differenz kämpften sich die Neckargemünder Damen noch einmal an Wieblingen heran. Wieblingen erzielte in den letzten acht Spielminuten keine weiteren Tore mehr; das Spiel ging somit mit nur 31:33 für den TSV Wieblingen 2 siegreich aus. 
In diesem Spiel hervorragend aufgelegt war Sina Illenberger, die, trotzdem sie sich während des Spiels verletzt hatte, für 13 Treffer im gegnerischen Tor verantwortlich war. 

Die Damen des TVN bedanken sich bei den Zuschauern und hoffen auf zahlreiche Unterstützung bei ihrem nächsten Heimspiel am 31. März 2019.

Es spielten: Lisa Hangel, Kathrin Knauf (2), Joana Görg (1), Cora Rückert, Simone Bremer, Sandra Pabst, Carolyn Gerstner (3/1), Lara Capriglione (2), Luisa Bucher, Anna Runz (7/1), Sina Illenberger (13/4), Elaine Weitzel (3), Tanja Helmert (Tor)

Trainer: Joachim Hermstedt

Schlitterpartie am 3. Advent endet mit Unentschieden

Schlitterpartie am 3. Advent endet mit Unentschieden

Um 10 Uhr war Anpfiff in Wieblingen. Erstmal kann man von Glück sagen, dass sich keine Spielerin verletzt hat, denn der Hallenboden war eine absolute Zumutung! Dieser war so rutschig, dass die Spielerinnen einige Zeit gebraucht haben, um damit klar zu kommen. 

Das Spiel begann konzentriert und ausgeglichen. In der 12. Spielminute stand es 3:6. Es gab schöne Abspiele zu sehen, die Lücken wurden gut genutzt und die Abwehr stand gut. Der fehlende Grip machte sich in der Kondition der TVN Spielerinnen bemerkbar, dennoch wurde Gas gegeben und gekämpft. Ab der 18. Spielminute (7:7) schlichen sich wieder einmal die bekannten Fehler ein, des Öfteren wurden sie vom Schiedsrichter nicht bemerkt (bei der Heimmannschaft ebenso). Dazu vergaben die Damen des TVN einige Torchancen. Halbzeitstand 11:9. 

Nach 8 Minuten der 2.Halbzeit konnten die Damen aus Neckargemünd wieder aufschließen, 14:14. Keiner der beiden Mannschaften gelang es nun mehr sich abzusetzen. Mal lag Wieblingen 2 ein Tor vorn, mal Neckargemünd. Einige Bälle konnten ergattert werden und mit Tempogegenstößen das ein oder andere Mal im gegnerischen Tor landen. So endete das Spiel 21:21 unentschieden, die Damen sicherten sich den ersten Punkt.

Alle 7-Meter konnten verwandelt werden, S.Illenberger 5, A.Runz 2; Wieblingen 2 hingegen von vier 7-Metern, lediglich einen, der Rest scheiterte an der sehr gut aufgelegten T. Helmert. 

Die Damen des TVN wünschen allen Frohe Weinachten und besinnliche Feiertage! 

Es spielten: T. Helmert (Tor), L. Hangel, K. Knauf (6), N. Melugin, J. Görg, S. Pabst (2), C. Schimek, L. Capriglione, L. Bucher (1), A. Runz (3/2), S. Illenberger (9/5)

Damen: Trotz starkem Teamgeist kein Sieg

Damen: Trotz starkem Teamgeist kein Sieg

Am 24.11.2018 bestritten die Damen des TVN ihr erstes Auswärtsspiel gegen den TV Sinsheim 2. Die ersten Minuten liefen schleppend für die TVN. Schon nach einer Viertelstunde lagen die Damen 10:6 zurück. Bis zur Halbzeitpause konnte die Mannschaft dies nicht aufholen. (15:9) Aber was man nach der ersten Halbzeit klar erkennen konnte: dass die ganze Mannschaft großen Kampfgeist zeigte und dass sie zusammen als Team kämpfte.

Dies nütze dem TVN aber leider nichts um nochmal in der 2. Halbzeit zum TV Sinsheim aufzuschließen. Zudem konnte sich dies nicht im Ergebnis widerspiegeln. Am Ende verloren die Damen des TVN mit 34:19. Auffällig in diesem Spiel waren die vielen verschossenen 7m des TVN. Viele Fehlpässe wie im letzten Spiel blieben aus.

Die Damen des TVN bedanken sich für die Unterstützung ihrer Fans auf der Tribüne.
Es spielten: Tanja Helmert (Tor), Lisa Hangel (1), Natalie Melugin, Joana Görg (1), Simone Brenner, Lisa Illenberger (3), Carolyn Gerstner, Lara Capriglione (3), Luisa Bucher (3), Sina Illenberger (8), Elaine Weitzel

Damen: Keine Ausdauer – kein Sieg

Damen: Keine Ausdauer – kein Sieg

Am Sonntag, den 18.11.18 begrüßten die Damen des TVN die Damen des TSV Phönix Steinsfurt, welche mit nur einer Auswechselspielerin angereist waren.

Das Spiel begann sehr vielversprechend. Die Heimmannschaft spielte schnell und konzentriert. An die kaum gedeckte Kreisläuferin kamen perfekte Anspiele. Durch ordentliches Stoßen des Rückraums, entstanden gute Lücken für die Spielerinnen des TVN. Die Abwehr war gut. So stand es bis zur Auszeit der Gäste in der 7. Spielminute 7:1. Sehr vielversprechend….

Von da an wurde die Kreisläuferin des TVN sehr gut gedeckt. So hatten die Rückraumspielerinnen schöne Lücken, welche zu dieser Zeit auch noch gut genutzt wurden, trotzdem haperte es beim Torabschluss. Die Pässe wurden wieder unkonzentrierter, sodass die Gäste aus Steinsfurt mit Kontern Blut lecken konnten. Das hatte zur Folge, dass die Abwehr der Heimmannschaft mehr agieren musste, da die Gäste stark angezogen hatten und kaum zu halten waren.

So ging es mit einem 12:12 in die Halbzeitpause.

Ja, leider fehlt es den Damen des TVN einfach an der Grundkondition und an Kraft, dadurch geht die Schnelligkeit, die Konzentration, einfach alles was man zum Handball spielen benötigt, verloren. Die Gäste sind teilweise durch drei unserer Abwehrspieler gerannt und in unseren Angriffen fehlte komplett der Druck, der Wille.

Die Steinsfurterinnen konnten die meisten Tore über Konter und Außen erzielen.

So endete das Spiel mit einem 17:27.

Es spielten: Tanja Helmert (Tor), Lisa Hangel, Kathrin Knauf (5), Joana Görg, Cora Rückert, Sandra Pabst (3/2), Lisa Illenberger, Carolyn Schimek (1), Lara Capriglione (2), Luisa Bucher (1), Anna Runz (1), Sina Illenberger (4)

Damen: Zu viele Fehler kosteten den Sieg

Damen: Zu viele Fehler kosteten den Sieg

Am Samstag, den 03.11.18 begrüßten die Damen des TVN zu ihrem ersten der nur acht Rundenspiele. Zu Gast waren die Handballerinnen der SG HD-Kirchheim 2.

Die ersten 13 Spielminuten lief das Spiel ziemlich ausgeglichen (5:5). Von da an schlichen sich immer wieder Fehler ein, durch welche die Gäste immer wieder zu schnellen Angriffen übergehen konnten. In die Halbzeitpause ging es mit einem Spielstand von 9:11.

Die Damen des TVN konnten sich zeitweise zusammenreißen und in der 47. Spielminute zum 14:15 verkürzen. Doch dann gab man das Spiel durch sehr viele Schrittfehler, 2-Mal, Fehlpässe… aus den Händen. Von zehn 7-Metern könnten 6 verwandelt werden, die Gegner von fünf drei.

Durch unsere neue Torhüterin , die ihr erstes Spiel super gemeistert hat, blieb uns eine höhere Niederlage erspart. Endergebnis 15:20.

Vielen Dank an die Zuschauer, wir hoffen auf euch bei unserem nächsten Heimspiel, am 18.11.18. Dann werden wir die zwei Punkte in Neckargemünd behalten!

Es spielten: Tanja Helmert (Tor), Lisa Hangel, Kathrin Knauf (2), Natalie Melugin, Joana Görg, Simone Brenner, Sandra Pabst (1), Lisa Illenberger (1), Carolyn Schimek (2/1), Anna Runz (1), Dina Illenberger (8/5), Elaine Weitzel

Damen: Abwehrschlacht in Kirchheim

Damen: Abwehrschlacht in Kirchheim

Am Samstag den 08.04. reisten die TVN Damen hochmotivert zum Auswärtsspiel nach Kirchheim. Man hoffte auf den ersten Sieg der Saison.
Wer sich auf ein torreiches Spiel gefreut hat, wurde jedoch enttäuscht. Das Spiel entpuppte sich als Abwehrschlacht. Die Neckargemünder Damen standen gut in der Abwehr und Dank Sina Mulawa im Tor konnten in der 1. Halbzeit nur 5 Tore zugelassen werden. Die Schwäche zeigte sich jedoch im Angriffsverhalten. So stand es nach 30 Minuten 5:3 für die Gegner. Insgesamt kann aber auf eine kämpferische 1. Halbzeit zurück geblickt werden.
Die zweite Hälfte offenbarte jedoch deutlich die Schwäche der Mannschaft. Die TVN Damen hatten große Schwierigkeiten Spielzüge durchzuführen und mit Erfolg abzuschließen. Dies ist sicherlich zum einen der Tatsache geschuldet, dass viele Neuzugänge erst in das Spiel finden müssen, anderseits der Mannschaft ein gewisses Selbstvertrauen und Mut zum kreativen Spiel fehlen. Zusätzlich zum nervösen Spielaufbau kamen in der 2. Hälfte auch noch mehrere Hinausstellungen die das Spiel erschwerten. Die starke Torfrau hielt die Truppe im Spiel, so dass der Sieg mit 13:9 zwar an Kirchheim ging aber das Ergebnis sich im Rahmen hielt.
Die TVN Damen bedanken sich bei allen Fans und Helfern die sie bei diesem Spiel aber auch während der ganzen Saison treu unterstützt haben. Ein ganz besonderes Danke und ein trauriges „Tschüss“ geht an Sina Mulawa die die Damen nächste Saison nicht mehr im Tor unterstützen wird. Das Team hofft, dass aus dem „Tschüss“ ein „Auf Wiedersehen“ wird und wir sie irgendwann wieder im Team begrüßen können.

Damen: gute Leistung

Damen: gute Leistung

Am Sonntag, dem 19.03.17 fuhr en die Damen des TV Neckargemünd mit einer fast kompletten Mannschaft nach Nußloch. Das Hinspiel wurde mit sechs Toren verloren. Die damals entstandenen Konter und technischen Fehler wollte man heute vermeiden.  (Halbzeit 14:11 Endergebnis 26:22)
Neckargemünd, den 19.03.17 (kkn) – Die vier Torschützen der SG Nußloch 2, vom Hinspiel wurden durch mindestens drei Spielerinnen der BWOL ersetzt. Trotzdem wollten die Damen des TVN konzentrierten, schönen Handball spielen, schließlich hat man nichts zu verlieren. 

Weiterlesen Weiterlesen

Damen: weiterhin punktlos

Damen: weiterhin punktlos

Am schönen Samstag Nachmittag, dem 21.01.17, fuhren die Damen des TVN ohne Bucher, Mulawa und Pabst zum TV Eppelheim. Das Hinspiel wurde trotz 6 Auswechselspielerinnen mit 19:31 verloren – heute hatte man lediglich zwei.
Neckargemünd, 21.01.17 (kkn) – Erst in der 8. Spielminute fanden die Damen des TVN einen Weg durch die Eppelheimer Abwehr. Die Gastgeberinnen lagen zu dieser Zeit schon mit 5 Toren vorne. Die Spielerinnen vom TVN hatten Probleme den gegnerischen Angriff in den Griff zu bekommen.

Weiterlesen Weiterlesen