Sommernachtsfest am 2. August!

Die Handballabteilung des TV Neckargemünd beim Sommernachtsfest ☀️

Nach dem spektakulären Altstadtfest steuern wir auf den nächsten Höhepunkt des Sommers in Neckargemünd zu:
das Sommernachtsfest des Gewerbevereins im Rahmen des Abendbummels.

Nach dem Bummel durch die Geschäfte steigt auf dem Marktplatz ab 20 Uhr das Sommernachtsfest.

Auch die Handballer werden mit einem Bierwagen vor Ort sein – kommt vorbei! 🍻

Spielerinnen und Spieler gesucht!

Willkommen bei der Handballabteilung des TV 1876 Neckargemünd!

Du hast Lust etwas Neues auszuprobieren? Du hast vielleicht früher schon einmal gespielt oder bist gerade frisch hergezogen und suchst einen neuen Verein? Komm doch einfach bei uns im Training vorbei!
Egal, ob Anfänger, oder schon länger dabei, bei uns wirst du gerne und herzlich aufgenommen. Wir suchen immer neue Spielerinnen und Spieler 🙂

Die kleine Stadt Neckargemünd liegt nur zehn Kilometer von Heidelberg entfernt. Mit der S-Bahn und dem Bus 35 ist sie von Heidelberg in nur 20 Minuten erreichbar. Wir freuen uns also auch über Studenten und Studentinnen aus der Umgebung, die Lust haben, Handball zu spielen!

Die Trainingszeiten und Kontaktdaten der Trainer*innen findest du hier.

Wir freuen uns auf dich!

Training mit den Rhein-Neckar-Löwen

Ein unvergessliches Handball-Training durfte die E-Jugend des TV Neckargemünd am 10. Mai erleben: Jannik Kohlbacher und Mikael Appelgren von den Rhein-Neckar-Löwen waren zu Besuch in der Münzenbachhalle!
Nach einem spaßigen Training mit den beiden Löwen, war noch Zeit für Autogramme und Pizza.

Der Bericht von den Rhein-Neckar-Löwen:
https://www.rhein-neckar-loewen.de/news/loewen-news/detail/7829?fbclid=IwAR28wX33klh-Oybzy3CNsLC_HtHLN8J3z3-0PHZehHU4UrY9GZmQpWky0p8

Und hier die Bilder:

1. Herren: Knappe Niederlage in Kirchheim

Am 28.04.19 bestritt die erste Herrenmannschaft des TVN ihr letztes Saisonspiel in Heidelberg bei der SG HD-Kirchheim.

Dieses hätte für unsere finale Tabellensituation keine große Bedeutung mehr gehabt, dennoch war die Anweisung klar, gewinnen zu wollen. Für die Heimmannschaft jedoch gab dieses Spiel noch viel Brisanz, denn es entschied den Abstieg oder den Klassenerhalt der SG. Dementsprechend waren die Gastgeber motiviert und es kündigte sich ein spannendes Spiel an.

Die ersten 10 Minuten verliefen ausgeglichen, obwohl dem TVN immer mehr technische Fehler und Unkonzentriertheiten unterliefen. Ab diesen Zeitpunkt konnten die Kirchheimer eine beständige Führung herausspielen, sodass es zur Halbzeit 15 zu 12 stand. Nach der Pause gelang es Neckargemünd, sich zusammen zu reißen und den Ausgleich in der 42. Minute zu erzielen. Mehrere Chancen wurden vergeben, um in Führung zu gehen und so drehte sich das Blatt wieder und Kirchheim entschied die Crunchzeit, ein paar Minuten vor dem Ende des Spiels, für sich. Letztenendes stand es 25 zu 24 für die SG, die somit den Klassenerhalt, gegenüber dem Rivalen TSV Germania Malsch 2, auf den letzten Drücker erreichen konnten. Die Zuschauer durften ein kämpferisches Spiel beider Seiten beobachten, bei dem unsere Herren leider, neben der Gegenwehr aus Kirchheim, nicht nur mit der Spielballauswahl zu kämpfen hatten…

Nun heißt es nach einer kurzen Pause, gut in die Saisonvorbereitung zu starten und Trainingsspiele zu absolvieren.

Es spielten:

Johannes Hünnerkopf (4), Mika Paulus (4), Johannes Schaum, Marten Rath (8), Nicolas Kammler, Jann Thieme (3), Alexander Stephan, Sebastian Mohr (1), Dwayne Winnikes, Till Schwarz (3), Im Tor: Jens Färber

Herren: klarer Sieg im letzten Heimspiel

Am 13.04.19 stand für die 1. Herrenmannschaft das letzte Heimspiel der Saison 2018/2019 gegen den  PSV Knights Heidelberg 2 an. Die Motivation war groß, um noch einmal zum Abschluss den Zuschauern ein gutes Spiel zu liefern. Das Hinspiel in Heidelberg endete mit einem klaren Sieg für uns. 

Auch im Rückspiel gelang es dem TVN die Partie zu dominieren und wir konnten uns gegen  Heidelberg absetzen. Schon nach 15 Minuten stand es 9:4 für die Heimmannschaft. Daraufhin nahm der PSV seine Auszeit. Dies nutzte allerdings nicht viel, da wir trotzdem überlegen waren und das Spiel im Griff hatten. Folglich ging es mit einer deutlichen Führung in die Halbzeit. Auch nach der Halbzeit konnte Heidelberg keine guten Akzente setzen und gaben sich relativ früh mit einer Niederlage zufrieden. Die Spannung im Spiel ging verloren und Heidelberg hatte gegen Ende der Partie keine Kraft mehr, da sie keine Möglichkeit zu wechseln hatten. Das Spiel endete mit einem deutlichem Erfolg für den TVN. 

Zur Feier des Tages gab es nach dem Sieg Freibier und Pizza für die Mannschaft.

Es spielten:

Johannes Hünnerkopf (2), Mika Paulus, Nail Poletin (1), Marten Rath (4), Sebastian Mohr (3), Nicolas Kammler (4), Jann Thieme (4), Alexander Stephan (1), Niklas Schieck, Nils Berner (2), Dwayne Winnikes (6), Till Schwarz (4)

Derby-Schlappe der 1. Herren in Bammental

Mit hohen Erwartungen reisten die Neckargemünder nach Bammental, konnten diesen aber nicht gerecht werden. „Für uns war heute mehr drin, wir hätten durchaus gewinnen können. Die schlechte Chancenverwertung hat uns den Sieg gekostet“, sagte Trainer Alexander Kammler nach dem Spiel. Einen Unterschied in der Qualität der beiden Mannschaften merkte man nicht. Die Neckargemünder zeigten über weite Phasen eine gute Abwehrleistung und erfüllten dadurch das Soll, das Alexander Kammler vor der Partie gefordert hatte. Doch im Angriff wurden einmal mehr hundertprozentige Chancen liegen gelassen, was nicht zuletzt am gut aufgelegten Bammentaler Torwart lag.  

Stand es 7 Minuten vor dem Ende noch 24:24, ließ von da an vermehrt die Konzentration auf Gästeseite nach. Bammental konnte dadurch einen kleinen Vorsprung ausspielen, den der TVN bis zum Schluss nicht mehr aufholen konnte und so 30:27 verlor.

Es spielten:

Schieck (Tor), Hünnerkopf (4/1), Schaum, J. (1), Rath (6), Mohr, S. (3/1), Kammler, N. (8), Berner (2), Schwarz (3), Vetter, Politin, Schaum, F., Thieme, Stephan, Wallstab

Verdienter Sieg für die Damen

Am Sonntag, den 30. März 2019, waren die Damen des TV Sinsheim 2 zu Gast in der Münzenbachhalle. Das Hinspiel im November endete mit einem eindeutigen Sieg für die Sinsheimerinnen.

Nach der Klatsche der vorherigen Woche waren die Neckargemünder Damen sehr heiß auf das Spiel und von Anfang an hoch konzentriert. In dem mit Zeitstrafen übersäten Spiel glänzten die Gastgeberinnen mit einer starken Abwehrleistung und einer sehr gut aufgelegten Torhüterin. Auch im Angriff lief es und es wurde gut kombiniert und als Team zusammen gespielt. Mit dem 13:12 in der 24. Spielminute gab man die Führung nicht mehr aus den Händen. Halbzeitstand 14:12. „Weiter so!!!“ hieß es – jetzt nicht Einknicken!

Kaum zu glauben, aber wahr: die Damen des TVN knickten nicht ein und konnten in der 52. Spielminute sogar mit 7 Toren in Führung gehen, 26:19. Am Ende holten die Mädels ihren ersten Saison-Sieg: Endstand 27:24.

Nun heißt es beim nächsten und auch letzten Spiel am 28.04.19 an diese Leistung anzuknüpfen.

Es spielten: Helmert (Tor), Hangel, Knauf (1), Görg (2), Rückert, Brenner, Pabst (1), L. Ilenberger (2), Schimek (2), Capriglione (2), Bucher (1/1), Runz (3/2), S. Ilenberger (13/5), Weitzel

Damen: Niederlage in Sinsheim-Steinsfurt

Am Sonntag, den 24. März 2019, stand das zweite Rückrundenspiel der Damen auf dem Spielplan. Es ging nach Sinsheim, zum Tabellenführer, den Damen des TSV Phönix Steinsfurt.

Die erste Halbzeit war eine völlige Katastrophe, die einzige Spielerin, die ihre Leistung auf Seitens Neckargemünd abrufen konnte, war Torhüterin Tanja. Im Angriff wurde null zusammen gespielt. Es wurde kein Druck aufgebaut, der Kreisläufer wurde ignoriert und der Ball wurde den Gegnerinnen in die Hände gespielt. Der Block der Steinsfurterinnen stand perfekt, 90% der Würfe wurde von diesem aufgehalten. Die anderen 10%, die aufs Tor gingen, gingen leider größtenteils genau auf die Torfrau. So gelang es den Damen des TVN ganze 2 Tore in 30 Minuten zu erzielen, die Gastgeber erzielten 11.

Die zweite Halbzeit lief im Vergleich zur Ersten deutlich besser, aber ebenfalls lange nicht gut.

Das Spiel endete schließlich mit 26:10.

Am kommenden Sonntag empfangen die Damen in der heimischen Halle den TV Sinsheim II.

Es spielten: T.Helmert (Tor), C.Schimek (1/1), L.Capriglione (1) , L.Ilenberger (1), S.Ilenberger (4), K.Knauf (3), L.Hangel, J.Görg, N.Melugin, S.Brenner, A.Runz