25

Sep 2017

Spende für die A-Jugend: Dummys für das Training

in Allgemein

Die A-Jugend hat drei Neuzugänge zu verzeichnen. Leider können sie nur am Trainingsbetrieb teilnehmen, und sind sehr still. Hier bereichern sie aber wöchentlich mit ihrer regelmäßigen Teilnahme das Training.

Zu verdanken haben wir die Dummys Bernd Wolfbeiss. Mit seiner Spende hat er den Trainingsbetrieb professioneller und abwechselungsreicher gemacht.

Die A-Jugend möchte sich auf diesem Weg bei „Wolfie“ bedanken!

Bitte wähle das Social Network, über das du diese Seite teilen möchtest:

25

Sep 2017

C-Jugend siegt gegen Neckarsteinach

in Allgemein

Neckargemünd 24.09.17 (wb)

Nachdem die C-Jugend schon im Auftaktspiel der letzten Woche mit einer bravourösen Leistung ein verdientes Unentschieden in Wilhelmsfeld erkämpft hatte, legte sie am Wochenende in heimischer Halle gegen Neckarsteinach nach. Obwohl einige Spieler verletzt oder gesundheitlich angeschlagen ins Spiel gingen, kam die Mannschaft des Trainergespannes Alex Stephan und Paul Liedvogel zu einem nie gefährdeten Sieg. Mit einem sensationellen 28 zu 12 ließen sie den Gegnern zu keinem Zeitpunkt des Spiels eine Chance. Ein ums andere Mal blieben die gegnerischen Angriffe in der gut zusammenarbeitenden Abwehr hängen. Auch im Angriff ließen sie ihre Gegner ein ums andere Mal alt aussehen. Das Tor des Tages erzielte Robin Holm, als er mit einem geschickten Heber den gegnerischen Tormann überlupfte.

Es siegten: Florian (1), Lasse (2), Felix (5) ,Marlon (7), Robin (9), Justus (11), Philipp (13), Yasin (3), Jan (14)

Bitte wähle das Social Network, über das du diese Seite teilen möchtest:

22

Sep 2017

Grußwort des Trainerteams der Aktiven

in Allgemein

Hallo liebe Handballfreunde,

wir dürfen Sie recht herzlich zur Hallenrunde 2017 / 2018 des TV Neckargemünd willkommen heißen, und freuen uns schon jetzt, auf spannende und faire Spiele mit Euch als 8. Mann.

Seit Juni sind wir mit der Damenmannschaft, sowie mit den Herrenmannschaften in die schweißtreibende Vorbereitung eingestiegen. In den zahlreichen Trainingsspielen sowie Trainingseinheiten, wurden die Grundlagen für eine hoffentlich verletzungsfreie und erfolgreiche Saison gelegt.

Unser Konzept sieht vor, immer wieder Spieler der A – Jugend, sowie der 2. Mannschaft mit einzubinden, um so die Weichen und den Anschluss zu der ersten Mannschaft zu schaffen. Die Heranführung der Jugend in den Herrenbereich, sowie die Bindung zur zweiten Mannschaft, ist der Grundgedanke welchen wir verfolgen, um langfristig erfolgreich zu sein. Natürlich spielen und trainieren die Jugendspieler ausschließlich in ihren jeweiligen Mannschaften, und werden nur dann im Seniorenbereich eingesetzt, wenn die Schule, der Spiel- und Trainingsplan dies erlauben.

Jugend- und Seniorenbereich sind noch näher zusammengerückt, denn auch der Trainingsbetrieb wird teilweise zukünftig gemeinsam absolviert, sodass die Kommunikation und die Bindung der Mannschaften gegeben sind.

Mit temporeichem attraktivem Handball und vor allem mannschaftlicher Geschlossenheit, wollen wir in diesem Jahr den nächsten Entwicklungsschritt machen und den Jungen,- Wilden möglichst viel Spielzeit geben.

Wir wünschen unseren Mannschaften eine verletzungsfreie Runde und Ihnen liebe Handballfreunde und Gönner gute und spannende Spiele im Hexenkessel der Münzenbachhalle in Neckargemünd. Für das leibliche Wohl ist an den Spieltagen immer bestens gesorgt.

Ihr Trainerteam
Stephanie und André Knebel

Bitte wähle das Social Network, über das du diese Seite teilen möchtest:

18

Sep 2017

C-Jugend: Krimi in der zweiten Halbzeit

in Spielberichte Jugend

Nachdem der TVN in der letzten Saison keine C-Jugend stellen konnte, fand sich in dieser Saison fast die „alte Riege“ von vor zwei Jahren wieder. Zum Auftakt ging es zum SC Wilhelmsfeld. Nach Startschwierigkeiten in der ersten Halbzeit rissen die Jungs das Ruder in der zweiten Halbzeit herum und gingen am Ende mit einem verdienten Unentschieden vom Platz.

Wilhelmsfeld, 16.01.2017 (tb) – Mit acht Jungs ging es an den Start, sodass mit nur einer Auswechselmöglichkeit alle Spieler konditionell gleich stark gefordert waren.

In der ersten Hälfte starteten unsere Jungs eher holprig, waren immer wieder unaufmerksam in der Abwehr und wollten umgekehrt im Angriff zu schnell zu viel. Zwischendurch zeigten sie aber auch wiederholt gute, schnelle und durchdachte Spielzüge. Wie beherzt sie spielten zeigen auch drei gelbe Karten in der ersten Halbzeit. Wilhelmsfeld war in der ersten Halbzeit insgesamt wacher und sortierter, sodass unsere Mannschaft den Anschluss zwar nicht verlor, aber doch immer mit 3-5 Toren Unterschied hinterher hinkte. So gingen die Jungs denn auch mit drei Toren Rückstand in die Halbzeitpause (15:12).

Was auch immer die Trainer Alex und Paul mit den Jungs während der Pause gemacht haben, es hat gewirkt. In den ersten Minuten der zweiten Halbzeit konnte die Mannschaft bei gleichzeitigen Gegentoren den Abstand zunächst verkürzen. Und in der dreifach aufeinander folgenden Unterzahl unserer Mannschaft, nahmen die Jungs so richtig Fahrt auf. Das Spiel wurde nicht nur gesammelter und ein besseres Miteinander, sondern die Mannschaft machte einen regelrechten Krimi daraus, der jeden Sonntag Abend – Tatort in den Schatten stellt. Das Spiel wurde immer rasanter und den Jungs gelang in der 36.min der Ausgleich. Ab der 40.min wechselten sich Neckargemünd und Wilhelmsfeld mit der Führung um einen Punkt ab. Dass zudem Flo wie ein Fels in der Brandung im Tor stand und etliche „Klopper“ an ihm abprallten, tat sein übriges. Am Ende schlossen unsere kämpferischen Jungs ihr erstes Saisonspiel verdient und glücklich mit einem 26:26 ab.

Die Darsteller im Samstag Abend Krimi waren:
Florian (im Tor), Lasse (2), Felix (5), Marlon (7), Robin (9), Justus (11), Philipp (13), Jan (14)

Bitte wähle das Social Network, über das du diese Seite teilen möchtest:

17

Sep 2017

männl. A-Jugend: verdienter Sieg für den TSV Rot/Malsch

in Spielberichte Jugend

Mit nur einem Torwart und einem Auswechselspieler fuhr die A-Jugend zum bekannt schnell und dynamisch spielenden TSV Rot/Malsch (TSV Rot/Malsch – TV Neckargemünd 41:28   (16:10))
Auf die offensive 3:3 Deckung der Gastgeber eingestellt, taten wir uns im Torabschluss schwer. So scheiterten unser Angriff immer wieder am gegnerischen Torwart und Pfosten. Daher fiel das erste Neckargemünder Tor erst in der 15. Spielminute. Mit einer defensiven Deckung und Blöcken gegen die Rückraumwerfer konnte das Ergebnis spielgerecht gestaltet werden. Beim Stand von 16:10 ging es in die Pause.