15

Jan 2018

C-Jugend: Siegreich in Mannheim

in Allgemein

Neckargemünd, 14.01.18 (wb): Am Samstag, den 13.01.2018 fuhr die C-Jugend vollzählig zum Auswärtsspiel nach Mannheim Neckarau, so dass Trainer Alexander Stephan sozusagen aus den Vollen schöpfen konnte. Die Mannheimer begannen sehr schwungvoll, mussten jedoch schnell einsehen, dass es durch das Abwehrbollwerk der Neckargemünder mit Robin Holm als Fels in der Brandung kaum ein „Durchkommen“ gab. Die Bälle, die dann doch den Weg aufs Neckargemünder Gehäuse fanden, wurden durch den gewohnt guten Tormann Florian Krawetz zumeist sicher gehalten. Im Sturm brillierte ein ums andere Mal Kreisläufer Phillip Koch, der von den Mannheimern kaum zu halten war. Doch auch seine Nebenleute konnten sich mehrfach in die Torschützenliste eintragen. Mit 15 zu 6 Toren ging es dann in die Pause. Auch in der zweiten Spielhälfte spielten die Neckargemünder souverän auf und begeisterten das Publikum durch einige mit Tempo vorgetragene Spielzüge. Trainer Alexander Stephan zeigte sich trotz des deutlichen Torunterschiedes jedoch in einigen Phasen des Spieles unzufrieden und beklagte deutliche Fehler im Zusammenspiel seiner Mannschaft, weiß er doch um die enormen Entwicklungsmöglichkeiten dieser Mannschaft, die er weiterhin vorantreiben möchte. Mit einem deutlichen Sieg von 29 zu 15 konnten die Neckargemünder die Heimreise antreten.

Bitte wähle das Social Network, über das du diese Seite teilen möchtest:

21

Dez 2017

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr

in Allgemein

Liebe Freunde des Handballs in Neckargemünd,

wir wünschen Euch und Euren Familien und Freunden ein besinnliches Weihnachtsfest, geruhsame Festtage und einen guten Start in das neue Jahr.

Die Abteilungsleitung

Bitte wähle das Social Network, über das du diese Seite teilen möchtest:

21

Dez 2017

Training – mal anders

in Allgemein

(AK) Sportliche Leistung wird nicht nur von Fitness, Technik und Taktik bestimmt. Auch die mentale Stärke und somit die Möglichkeit, seine Fähigkeiten unbeeinflusst zu nutzen, spielen dabei eine nicht unerhebliche Rolle. Um uns in diesem Bereich weiter zu bringen  hat Andreas Matthis am 19.12.17 mit der A-Jugend ein mentales Training begonnen. Auf beeindruckende Weise erlebten die Spieler einige ihrer leistungshemmenden Faktoren und wie sie diese methodisch reduzieren können. In verschiedenen Schritten werden wir nun uns auch in diesem Bereich entwickelnund so unsere Leistungen stärken.

Die Mannschaft und der Trainer möchten an dieser Stelle Andreas für sein Engagement ganz herzlich danken.

Bitte wähle das Social Network, über das du diese Seite teilen möchtest:

21

Dez 2017

2. Herren: Niederlage vor Weihnachten

in Allgemein

(TG) Der TVN Neckargemünd war mit der zweiten Mannschaft in der 4ten Kreisliga, am 16.12.17 zu Gast bei dem TSV Marlschenberg.Nach dem Anpiff um 14 Uhr begann das Spiel direkt mit gesunder Härte.Beide Mannschaften erkämpften sich in der ertsten Halbzeit immer wieder die Führung. In der Halbzeitpause stand es dann knapp 18 zu 15 für den TSV.

Die zweite Halbzeit war genau so ein harter Schlagabtausch wie die erste Halbzeit. Doch Anfang der zweiter Halbzeit baute der TSV sich ein guten Tor Vorsprung auf. Der TVN lies sich davon aber nicht beeindrucken und versuchte den Rückstand wieder aufzuholen.

Das Spiel ging dann 41 zu 25 für Malschenberg aus – ein hoher Sieg für die Gastgeber. Wir bedanken uns für die zahlreich gekommenen Zuschauer, und bereiten uns nach der Weihnachtspause auf das nächste Pflichtspiel vor.

Bitte wähle das Social Network, über das du diese Seite teilen möchtest:

18

Dez 2017

1. Herren: Geschenkter Sieg kurz vor Weihnachten schon umgetauscht in Niederlage

in Allgemein

(AS) Um 16:00 startete die Partie am Samstag, 16.12.17 gegen den Tabellenführer. Man war Gast, man war der Underdog und man startete mit einer unerwarteten 4 Tore Führung.

Die Gastgeber waren sichtlich überrascht: konnten sie die Neckargemünder Abwehr Überwinden gelang ihnen das nicht beim Mann zwischen den Pfosten oder es gelang ihnen ganz den Ball am Tor vorbeizuspielen. Einen echten Tabellenführer hatte man da nicht vor sich.

Selbst war man jedoch nur Phasenweise geeignet das auszunutzen. Die erste Phase endete in der 14. Minute mit einem vergebenen 7m in Überzahl. Daraufhin konnte der Gegner immer wieder verkürzen und zur Halbzeit ging man ohne 2 Tore Puffer, sondern stattdessen gänzlich ohne Führung 12:12 in die Halbzeit.

Eigentlich war klar was kommen musste. Mehr Disziplin im Angriff und härter in der Abwehr. Die zuvor angesprochenen Konter durch schnelle Außenspieler mussten her. Logisch, nicht?

Eher nicht. In der zweiten Halbzeit startete man zwar erneut mit einer Führung, passte man sich dann abermals dem ungeordneten Spiel der Gastgeber an. Die wenigen Konterchancen wurden vergeben, der Ball unnötig vertändelt. Hier fehlte es einer sehr jungen neckargemünder Mannschaft eindeutig noch an den nötigen Nerven, an der Abgeklärtheit, wirklich jeden Fehler des Gegners für sich zu nutzen.

Die dazu erforderliche spielerische Qualität und Einzelleistung blitzte ab und zu durch. Das lässt hoffen.

Endstand 26:22.

Bitte wähle das Social Network, über das du diese Seite teilen möchtest: