Empfohlen
Spieler gesucht!

Spieler gesucht!

Willkommen auf der Website der Handballabteilung des TV 1876 Neckargemünd!

Du hast Lust etwas neues auszuprobieren? Du hast vielleicht früher schon einmal gespielt oder bist gerade frisch hergezogen und suchst einen neuen Verein? Komm doch einfach bei uns im Training vorbei!
Egal, ob Anfänger, oder schon ein „alter Hase“, bei uns wirst du gerne und herzlich aufgenommen 🙂

Die Trainingszeiten und Kontaktdaten der Trainer*innen findest du hier.

Wir freuen uns auf dich!

1. Herren: Knappe Niederlage in Kirchheim

1. Herren: Knappe Niederlage in Kirchheim

Am 28.04.19 bestritt die erste Herrenmannschaft des TVN ihr letztes Saisonspiel in Heidelberg bei der SG HD-Kirchheim.

Dieses hätte für unsere finale Tabellensituation keine große Bedeutung mehr gehabt, dennoch war die Anweisung klar, gewinnen zu wollen. Für die Heimmannschaft jedoch gab dieses Spiel noch viel Brisanz, denn es entschied den Abstieg oder den Klassenerhalt der SG. Dementsprechend waren die Gastgeber motiviert und es kündigte sich ein spannendes Spiel an.

Die ersten 10 Minuten verliefen ausgeglichen, obwohl dem TVN immer mehr technische Fehler und Unkonzentriertheiten unterliefen. Ab diesen Zeitpunkt konnten die Kirchheimer eine beständige Führung herausspielen, sodass es zur Halbzeit 15 zu 12 stand. Nach der Pause gelang es Neckargemünd, sich zusammen zu reißen und den Ausgleich in der 42. Minute zu erzielen. Mehrere Chancen wurden vergeben, um in Führung zu gehen und so drehte sich das Blatt wieder und Kirchheim entschied die Crunchzeit, ein paar Minuten vor dem Ende des Spiels, für sich. Letztenendes stand es 25 zu 24 für die SG, die somit den Klassenerhalt, gegenüber dem Rivalen TSV Germania Malsch 2, auf den letzten Drücker erreichen konnten. Die Zuschauer durften ein kämpferisches Spiel beider Seiten beobachten, bei dem unsere Herren leider, neben der Gegenwehr aus Kirchheim, nicht nur mit der Spielballauswahl zu kämpfen hatten…

Nun heißt es nach einer kurzen Pause, gut in die Saisonvorbereitung zu starten und Trainingsspiele zu absolvieren.

Es spielten:

Johannes Hünnerkopf (4), Mika Paulus (4), Johannes Schaum, Marten Rath (8), Nicolas Kammler, Jann Thieme (3), Alexander Stephan, Sebastian Mohr (1), Dwayne Winnikes, Till Schwarz (3), Im Tor: Jens Färber

Herren: klarer Sieg im letzten Heimspiel

Herren: klarer Sieg im letzten Heimspiel

Am 13.04.19 stand für die 1. Herrenmannschaft das letzte Heimspiel der Saison 2018/2019 gegen den  PSV Knights Heidelberg 2 an. Die Motivation war groß, um noch einmal zum Abschluss den Zuschauern ein gutes Spiel zu liefern. Das Hinspiel in Heidelberg endete mit einem klaren Sieg für uns. 

Auch im Rückspiel gelang es dem TVN die Partie zu dominieren und wir konnten uns gegen  Heidelberg absetzen. Schon nach 15 Minuten stand es 9:4 für die Heimmannschaft. Daraufhin nahm der PSV seine Auszeit. Dies nutzte allerdings nicht viel, da wir trotzdem überlegen waren und das Spiel im Griff hatten. Folglich ging es mit einer deutlichen Führung in die Halbzeit. Auch nach der Halbzeit konnte Heidelberg keine guten Akzente setzen und gaben sich relativ früh mit einer Niederlage zufrieden. Die Spannung im Spiel ging verloren und Heidelberg hatte gegen Ende der Partie keine Kraft mehr, da sie keine Möglichkeit zu wechseln hatten. Das Spiel endete mit einem deutlichem Erfolg für den TVN. 

Zur Feier des Tages gab es nach dem Sieg Freibier und Pizza für die Mannschaft.

Es spielten:

Johannes Hünnerkopf (2), Mika Paulus, Nail Poletin (1), Marten Rath (4), Sebastian Mohr (3), Nicolas Kammler (4), Jann Thieme (4), Alexander Stephan (1), Niklas Schieck, Nils Berner (2), Dwayne Winnikes (6), Till Schwarz (4)

Derby-Schlappe der 1. Herren in Bammental

Derby-Schlappe der 1. Herren in Bammental

Mit hohen Erwartungen reisten die Neckargemünder nach Bammental, konnten diesen aber nicht gerecht werden. „Für uns war heute mehr drin, wir hätten durchaus gewinnen können. Die schlechte Chancenverwertung hat uns den Sieg gekostet“, sagte Trainer Alexander Kammler nach dem Spiel. Einen Unterschied in der Qualität der beiden Mannschaften merkte man nicht. Die Neckargemünder zeigten über weite Phasen eine gute Abwehrleistung und erfüllten dadurch das Soll, das Alexander Kammler vor der Partie gefordert hatte. Doch im Angriff wurden einmal mehr hundertprozentige Chancen liegen gelassen, was nicht zuletzt am gut aufgelegten Bammentaler Torwart lag.  

Stand es 7 Minuten vor dem Ende noch 24:24, ließ von da an vermehrt die Konzentration auf Gästeseite nach. Bammental konnte dadurch einen kleinen Vorsprung ausspielen, den der TVN bis zum Schluss nicht mehr aufholen konnte und so 30:27 verlor.

Es spielten:

Schieck (Tor), Hünnerkopf (4/1), Schaum, J. (1), Rath (6), Mohr, S. (3/1), Kammler, N. (8), Berner (2), Schwarz (3), Vetter, Politin, Schaum, F., Thieme, Stephan, Wallstab

Verdienter Sieg für die Damen

Verdienter Sieg für die Damen

Am Sonntag, den 30. März 2019, waren die Damen des TV Sinsheim 2 zu Gast in der Münzenbachhalle. Das Hinspiel im November endete mit einem eindeutigen Sieg für die Sinsheimerinnen.

Nach der Klatsche der vorherigen Woche waren die Neckargemünder Damen sehr heiß auf das Spiel und von Anfang an hoch konzentriert. In dem mit Zeitstrafen übersäten Spiel glänzten die Gastgeberinnen mit einer starken Abwehrleistung und einer sehr gut aufgelegten Torhüterin. Auch im Angriff lief es und es wurde gut kombiniert und als Team zusammen gespielt. Mit dem 13:12 in der 24. Spielminute gab man die Führung nicht mehr aus den Händen. Halbzeitstand 14:12. „Weiter so!!!“ hieß es – jetzt nicht Einknicken!

Kaum zu glauben, aber wahr: die Damen des TVN knickten nicht ein und konnten in der 52. Spielminute sogar mit 7 Toren in Führung gehen, 26:19. Am Ende holten die Mädels ihren ersten Saison-Sieg: Endstand 27:24.

Nun heißt es beim nächsten und auch letzten Spiel am 28.04.19 an diese Leistung anzuknüpfen.

Es spielten: Helmert (Tor), Hangel, Knauf (1), Görg (2), Rückert, Brenner, Pabst (1), L. Ilenberger (2), Schimek (2), Capriglione (2), Bucher (1/1), Runz (3/2), S. Ilenberger (13/5), Weitzel

Damen: Niederlage in Sinsheim-Steinsfurt

Damen: Niederlage in Sinsheim-Steinsfurt

Am Sonntag, den 24. März 2019, stand das zweite Rückrundenspiel der Damen auf dem Spielplan. Es ging nach Sinsheim, zum Tabellenführer, den Damen des TSV Phönix Steinsfurt.

Die erste Halbzeit war eine völlige Katastrophe, die einzige Spielerin, die ihre Leistung auf Seitens Neckargemünd abrufen konnte, war Torhüterin Tanja. Im Angriff wurde null zusammen gespielt. Es wurde kein Druck aufgebaut, der Kreisläufer wurde ignoriert und der Ball wurde den Gegnerinnen in die Hände gespielt. Der Block der Steinsfurterinnen stand perfekt, 90% der Würfe wurde von diesem aufgehalten. Die anderen 10%, die aufs Tor gingen, gingen leider größtenteils genau auf die Torfrau. So gelang es den Damen des TVN ganze 2 Tore in 30 Minuten zu erzielen, die Gastgeber erzielten 11.

Die zweite Halbzeit lief im Vergleich zur Ersten deutlich besser, aber ebenfalls lange nicht gut.

Das Spiel endete schließlich mit 26:10.

Am kommenden Sonntag empfangen die Damen in der heimischen Halle den TV Sinsheim II.

Es spielten: T.Helmert (Tor), C.Schimek (1/1), L.Capriglione (1) , L.Ilenberger (1), S.Ilenberger (4), K.Knauf (3), L.Hangel, J.Görg, N.Melugin, S.Brenner, A.Runz

Herren: klarer Sieg gegen Malsch

Herren: klarer Sieg gegen Malsch

(NB) Am vergangenen Sonntag Abend stand zur üblichen Heimspielzeit der ersten Mannschaft (18:30 Uhr) das Rückspiel gegen die zweite Mannschaft des TSVG Malsch an. Das Hinspiel in Malsch endete mit einem umkämpften Sieg 19:23 für unseren TVN. Somit war wieder mit einer spannenden Partie zu rechnen.

Doch es kam anders als erwartet und der TVN konnte sich schon zu Beginn klar absetzen und dominierte die Partie. Dies war unteranderem der soliden Abwehrleistung zuzuschreiben. Die Herren des TVN ließen bis in die 14. Spielminute nur ein Gegentor zu (7:1). Danach gelang es den Malscher Handballern doch noch die Abwehr zu durchdringen, was zu einem Halbzeitstand von 14:6 führte.

Nach der Halbzeit gelang es dem TVN sich weiterhin sich kontinuierlich abzusetzen und das Spiel mit einem Stand von 31:15 zu beenden.

Für den TVN im Einsatz:

Johannes Hünnerkopf (4), Mika Paulus (2), Johannes Schaum(3), Marten Rath (4), Sebastian Mohr (5), Nicolas Kammler (4), Felix Schaum (1), Alexander Stephan (1), Maximilian Mohr (1), Nils Berner, Dwayne Winnikes (4), Till Schwarz (2)

Tor: Niklas Schieck , Jens Ferber

Damen: Großer Kampfgeist bleibt ohne Belohnung

Damen: Großer Kampfgeist bleibt ohne Belohnung

Das erste Spiel der Rückrunde hatten die Damen aus Neckargemünd am 3. Februar 2019 gegen die Damen des TSV Wieblingen 2. Das Hinrundenspiel in Wieblingen knapp zwei Monate zuvor war unentschieden ausgegangen, insofern war die Hoffnung auf einen ersten Sieg in dieser Saison groß. 

Das Spiel begann mit einem Kopf-an-Kopf-Rennen und ab der 5. Minute mit einer Führung der Wieblinger Damen, die diese dann wiederholt auf einige Tore Abstand ausbauen konnten. Die Neckargemünder Damen ließen sich allerdings nicht unterkriegen und verringerten die Führung immer wieder auf nur ein Tor. Die erste Halbzeit ging mit einem Punktestand von 16:19 für Wieblingen zu Ende.

Die zweite Halbzeit begann wie die erste: Auf der einen Seite konnte die Wieblinger Damen zwar ihre Führung kaum ausbauen, auf der anderen Seite gelang es den Damen aus Neckargemünd aber nicht aufzuholen. Nach etwa 8 Minuten in der zweiten Halbzeit drohte dem TVN dann das Spiel aus der Hand zu gleiten, sodass Wieblingen in der 45. Minute mit 23:30 vorne lag. Trotz dieser sieben Tore Differenz kämpften sich die Neckargemünder Damen noch einmal an Wieblingen heran. Wieblingen erzielte in den letzten acht Spielminuten keine weiteren Tore mehr; das Spiel ging somit mit nur 31:33 für den TSV Wieblingen 2 siegreich aus. 
In diesem Spiel hervorragend aufgelegt war Sina Illenberger, die, trotzdem sie sich während des Spiels verletzt hatte, für 13 Treffer im gegnerischen Tor verantwortlich war. 

Die Damen des TVN bedanken sich bei den Zuschauern und hoffen auf zahlreiche Unterstützung bei ihrem nächsten Heimspiel am 31. März 2019.

Es spielten: Lisa Hangel, Kathrin Knauf (2), Joana Görg (1), Cora Rückert, Simone Bremer, Sandra Pabst, Carolyn Gerstner (3/1), Lara Capriglione (2), Luisa Bucher, Anna Runz (7/1), Sina Illenberger (13/4), Elaine Weitzel (3), Tanja Helmert (Tor)

Trainer: Joachim Hermstedt

1. Herren: Chancenlos gegen Dossenheim

1. Herren: Chancenlos gegen Dossenheim


Am 27. Januar war die 1. Herrenmannschaft zu Gast in Dossenheim. Es war damit zu rechnen, auf eine entschlossene und starke Dossenheimer Mannschaft zu treffen. Deshalb war ein Sieg nur mit der richtigen Einstellung und dem nötigen Willen in Aussicht.

Um 20:00 Uhr startete dann das Spiel und es verlief bis zur 12. Minute ziemlich ausgeglichen, sodass es in der 11. Minute zu einem Spielstand von 5:5 kam. Jedoch konnte sich die Dossenheimer Mannschaft durch ihr starkes Konterspiel bis zur Halbzeit einen sechs Tore Vorsprung erspielen (17:11). Nun war es klar, dass ein Sieg nicht mehr im Vordergrund stünde und die eigene Leistung, sowie das Zusammenspiel in der Abwehr und im Angriff in der zweiten Halbzeit erheblich verbessert werden musste.

Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit geling es der Mannschaft die Anweisungen umzusetzten, sodass es in der 37. Minute durch ein Tor von Andreas Wallstab zu einem Spielstand von 19:16 kam. Weitere Bemühungen die Tordifferenz zu minimieren blieben jedoch erfolglos, was letzendlich zu einem Spielstand von 32:24 führte.

Es spielten:

Johannes Hünnerkopf (4); Mika Paulus (2); Jens Ferber; Emil Vetter (3); Timothy Göttert; Marten Rath (4); Nicolas Kammler (2); Joachim Hermstedt; Jann Thieme (1); Stefan Pfirmann; Alexander Stephan; Andreas Wallstab (2); Dwayne Winnikes (5); Till Schwarz (1)

Trainer/Betreuer:

Alexander Kammler, Jordi Winnikes, Nils Berner

1. Herren: Unentschieden zum Jahresauftakt

1. Herren: Unentschieden zum Jahresauftakt

(DW) Am vergangenen Sonntag startete pünktlich um 18:30 nach fast 2 monatiger Pause das Spiel gegen Handschuhsheim 2

Da Neckargemünd die Hinrunde als Tabellenerster abschließen konnte waren die Erwartungen der Fans und Spieler eindeutig: ein Sieg war Pflicht.
Die Anfangsphase des Spiels war ausgeglichen. Beide Mannschaften haben, nach der langen Winterpause,  erholt und konzentriert gespielt und so stand es nach 24 Minuten 14:14
Jedoch waren unsere Herren am Ende der 1. Halbzeit konzentrierter und ausdauernder wodurch es unseren Herren gelang nach einem Tor von Alexander Stephan mit einem kleinen Vorsprung von 17:14 in die Halbzeit zu gehen.

Nach einem guten Start in die 2. Halbzeit konnten sich unsere 1. Herren, durch 2 Tore von Mika Paulus, mit 5 Toren auf 19:14 absetzen.
Danach schlichen sich jedoch leider Fehler in der Abwehr als auch im Angriff ein: aufgrund von nicht genutzter 100% Chancen, zu vielen verworfenen 7-Metern (2/6 Tore), einer zu schwachen Abwehrleistung sowie technischen Fehlern im Angriff gelang es den Gästen aus Handschuhsheim in der 50. Minute zum 26:26 auszugleichen.
Ab diesem Zeitpunkt war es ein relativ ausgeglichener Kampf auf Augenhöhe und so wurde das Spiel schließlich mit dem Stand von 31:31 abgepfiffen.


Es spielten:
Johannes Hünnerkopf (7); Mika Paulus (5); Christian Rupp; Emil Vetter (2); Timothy Göttert; Marten Rath (2); Nicolas Kammler (3); Johannes Schaum; Jann Thieme (2); Stefan Pfirmann; Alexander Stephan (2); Nils Berner; Dwayne Winnikes (4); Till Schwarz (4)

Trainer/Betreuer:
Alexander Kammler, Jordi Winnikes

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.