Spielerinnen und Spieler gesucht!

Willkommen bei der Abteilung Handball des TV 1876 Neckargemünd!

Du hast Lust etwas Neues auszuprobieren? Du hast vielleicht früher schon einmal gespielt oder bist gerade frisch hergezogen und suchst einen neuen Verein? Komm doch einfach bei uns im Training vorbei!
Egal, ob Anfänger, oder schon länger dabei, bei uns wirst du gerne und herzlich aufgenommen. Wir suchen immer neue Spielerinnen und Spieler 🙂

Die kleine Stadt Neckargemünd liegt nur zehn Kilometer von Heidelberg entfernt. Mit der S-Bahn und dem Bus 35 ist sie von Heidelberg in nur 20 Minuten erreichbar. Wir freuen uns also auch über Studenten und Studentinnen aus der Umgebung, die Lust haben, Handball zu spielen!

Die Trainingszeiten und Kontaktdaten der Trainer*innen findest du hier.

1. Herren: Derby-Sieg gegen Bammental | 28:22 (13:13)

Im eigenen Wohnzimmer gelang den 1. Herren des TV Neckargemünd am Sonntag, den 24.11.2019 ein ungefährdeter 28:22 Erfolg im Nachbarschaftsduell mit Bammental.

Die beiden Mannschaften gestalteten das Spiel über weite Strecken der 1. Halbzeit ausgeglichen, sodass es mit einem gerechtfertigten 13:13 in die Kabinen ging.

Halbzeitstand: 13:13

In der zweiten Halbzeit konnte sich Neckargemünd ab der 34. Minute mit einem Tor absetzen und diesen Vorsprung bis zum Spielende immer weiter ausbauen. Den Grundstein für den Erfolg legte einmal mehr der Schlussmann des TVN, der immer wieder hundertprozentige Chancen vereitelte. Außerdem zeigte die Abwehr des TVN im Verlauf des Spiels immer mehr Stabilität.

Es spielten: Dämmig (Tor), Pfirmann (Tor), Hünnerkopf, Nicolai (1), Paulus (3), Schaum, Göttert, Rath (2), Poletin, Kammler (8), Thieme (2), M. Mohr (2), S. Mohr (7), Winnikes (3)
Trainer: Alexander Kammler

Nächstes Spiel:
Nach einem spielfreien Wochenende steht der Mannschaft mit Eberbach am 07.12. um 15 Uhr in der Münzenbachhalle die nächste schwere Aufgabe bevor. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung.

Damen: Das Runde und das Eckige | 19:17 (7:9)

Mit 10 Spielerinnen trafen die Damen des TV Neckargemünd am Samstag, den 30.11.2019 zum Auswärtsspiel beim TV Brühl III ein.

Die Abwehr des TVN arbeitete diesmal wieder gut zusammen, die Abwehr der Heimmannschaft allerdings auch. In der ersten Halbzeit scheiterten die angereisten Damen immer wieder an der sehr gut aufgelegten Torhüterin der Brühler. Sieben 7-Meter bekam man einfach nicht ins Netz.

Halbzeitstand 7:9.

In die 2. Halbzeit starteten die Gastgeberinnen noch aggressiver und schlossen innerhalb von 4 Minuten zum 9:9 auf. Nun gelang es den Neckargemünder Damen nicht mehr in Führung zu gehen. Ab dem 15:15 in der 47. Spielminute, war das Spiel dann mit 2 Toren Rückstand verloren. Immerhin konnte man die 3 gegebenen 7-Meter in der 2. HZ alle verwandeln. Dennoch scheiterte man immer und immer wieder an der Torhüterin von Brühl.

Die Neckargemünder Torhüterin konnte 2 von 5 7-Metern halten.

Endstand 19:17.

Nun geht es erstmal in die Weihnachtspause. Ab Januar muss man dann die gut funktionierende Abwehr diesen Spieles und den Angriff des vergangenen Spieles zusammenpacken und das Feld von hinten aufräumen.

Es spielten: T.Helmert (Tor), A.Klumbies, C.Dett (2), K.Knauf (3), S.Ilenberger (8/3), L.Bucher (1), L.Hangel, L.Ilenberger (3), E.Weitzel, C.Rückert
Trainer: Stephan Pfirmann

Damen: Punkte in der ersten Halbzeit verspielt | 20:28 (9:16)

Nach dem ersatzgeschwächten, aber kämpferisch sehr guten Spiel, letzter Woche, wollten die fast vollzähligen Damen des TVN endlich mal wieder gewinnen. Zu Gast in Neckargemünd waren die Damen des TSV Handschuhsheim II am Sonntag, den 24.11.2019.

Die Abwehr der Heimmannschaft arbeitete nicht gemeinsam und vor allem die Aussenspielerinnen der Handschuhsheimerinnen kamen immer wieder frei zum Wurf. Im eigenen Angriff wurde oft zu schnell abgeschlossen, sehr viele Bälle gingen wieder einmal am Tor vorbei oder wurden von der Torfrau gehalten.

Halbzeitstand 9:16

Obwohl die Abwehr von nun an um einiges besser arbeitete, bekam man die Gäste nicht in den Griff und beim eigenen Torabschluss haperte es einfach. In der 43. Spielminute stand es 14:22. Dann fassten sich die Damen des TVN doch noch kurzzeitig ein Herz und konnten bis zur 55. Spielminute auf 20:24 verkürzen. Dann waren allerdings Ballverluste die Folge nachlassender Kraft.

Das Spiel endete mit 20:28.

Nächste Woche spielen die Damen des TVN in Brühl und freuen sich über jede Unterstützung, wenn es heißt 5. gegen 7.!

Es spielten: T.Helmert (Tor), C.Dett (1), L.Hangel, K.Knauf (7), A.Klumbies, J.Görg, C.Rückert, S.Brenner, L.Ilenberger (1), L.Capriglione, L.Bucher (1), S.Ilenberger (9/3), E.Weitzel (1)
Trainer: Stephan Pfirmann

1. Herren: Souveräner Auswärtssieg |13:28 (6:12)

Die 1. Herrenmannschaft des TV Neckargemünd musste am Samstag, den 16.11.2019, beim TV Viktoria Dielheim zum Auswärtsspiel antreten. Der frisch in die Liga zurückgekehrte Aufsteiger aus Dielheim erwischte einen guten Start und konnte direkt zwei Treffer verbuchen. Nach den anfänglichen Schwierigkeiten, die in einem zwei Tore Rückstand mündeten, fasste sich die Mannschaft von Trainer Alexander Kammler ein Herz und konzentrierte sich auf ihre Stärken. Aus einer besser arbeitenden Abwehr heraus konnten die Angriffe konzentriert zu Ende gebracht werden und somit starteten die Herren des TV Neckargemünd eine Aufholjagd, die in der 15. Minute in einer zwei Tore Führung gipfelte. Eine Auszeit der Gastgeber vermochte den Spielfluss nur bedingt zu unterbrechen. Durch ein kurzes Aufbäumen der zweiten Herrenmannschaft von Dielheim, konnte in der 17. Minute der Ausgleich erzielt werden. Dieser Ausgleich war der nötige Weckruf für die Gastmannschaft. Mit tatkräftiger Unterstützung vom glänzend aufgelegten Torhüter S. Pfirmann, welcher klare Torchancen der Gastgeber vereiteln konnte, wurde bis zur Halbzeit eine sechs Tore Führung herausgespielt.

Halbzeitstand 6:12

Der in der Halbzeitpause geäußerte Wunsch von Trainer Alexander Kammler, die Abwehrarbeit konsequenter zu gestalten, konnte die Mannschaft nur teilweise umsetzen. Zwar wurde in der Abwehrmitte nun kompakter verteidigt, trotzdem konnte der TV Viktoria Dielheim jedoch immer wieder zu leichten Treffern kommen. Trotz dieser gelegentlichen Unkonzentriertheit, wurde die Führung weiter ausgebaut. Auch die teilweise nicht nachvollziehbaren Schiedsrichterentscheidungen konnten den Siegeswillen der Herrenmannschaft aus Neckargemünd nicht bremsen und so wurde ein verdienter Sieg eingefahren. Die geschlossene Mannschaftsleistung wurde durch die Tatsache unterstrichen, dass sich fast jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte.

Entstand 13:28

Die Mannschaft bedankt sich bei den mitgereisten Zuschauern!

Es spielten:
Johannes Hünnerkopf (4), Julius Nicolai (3), Philip Ter Haak (1), Marten Rath (4), Nail Polentin (1), Nicolas Kammler (3), Jann Thieme (1), Maximilian Mohr (3), Sebastian Mohr (5), Dwayne Winnikes (3), Stephan Pfirmann (Tor), Thomas Dämmig (Tor)
Trainer: Alexander Kammler

Nächstes Spiel:
Nun gilt es, die Trainingswoche zur Vorbereitung zu nutzen, ehe dann am Sonntag, den 24.11.2019, das Derby zuhause gegen den TV Bammental 2 ansteht.

Damen: Ersatzgeschwächt gut gekämpft und doch verloren | 23:17 (12:6)

Am Sonntag, den 17.11.2019, fuhr die stark ersatzgeschwächte Damenmannschaft des TV Neckargemünd zum TV Edingen II.

Klar war, dass man trotz allem endlich mal wieder eine gute Leistung abliefern wollte. Dies gelang bis zur 12. Spielminute auch ganz gut (3:3). Doch die Kraft der Neckargemünder Damen schwand und es ging mit 12:6 in die Halbzeitpause.

Halbzeitstand 12:6

In den ersten 8 Minuten der 2. Halbzeit konnten sich die Damen des TVN zum 13:12 ran kämpfen. Die Abwehr stand gut und im Angriff wurden die Lücken genutzt. Doch dann ließ wohl wieder die Kraft nach, mit nur einer angeschlagenen Auswechselspielerin.

Zum Schluss verlor man mit 23:17. Dennoch haben die Damen des TVN gut gekämpft und freuen sich auf das kommende Spiel, mit einer hoffentlich vollen Bank und einer vollen Tribüne in der Münzenbachhalle.

Es spielten: K. Heckmann (Tor), T. Helmert (Tor), L. Bucher (6/4), K. Knauf (2), C. Dett (3), L. Hangel (2), L. Capriglione (3), E. Weitzel (1), J. Görg
Trainer: Stefan Pfirmann

Damen: Sieg trotz schlechter Leistung | 13:21 (5:10)

Am Sonntag, dem 03.11.2019, ging es für die Damen des TV Neckargemünd zum SC Sandhausen.

Von vornherein war klar, dass die Sandhäuser Mannschaft zum Großteil aus Handball-Neulingen bestand. Die Neckargemünder Damen erweckten jedoch über weite Strecken denselben Eindruck.

Die meiste Zeit war das, was den Zuschauern geboten wurde alles – nur kein Handball. Riesengroße Lücken auf gegnerischer Seite wurden verweigert, in der Abwehr wurde geschlafen. Ballverluste häuften sich, Spielsituationen wurden erkannt, aber viel zu spät reagiert. Das Tor wurde nicht getroffen, und und und…

Es war absolut kein schönes Spiel, aber die zwei Punkte konnten mit nach Hause genommen werden. Sieben 7-Meter bekamen die Damen des TVN (4 verwandelt) zugesprochen, 3 die Damen des SC Sandhausen (1 verwandelt).

Endstand : 13:21 (5:10).

Es spielten: T.Helmert (Tor), S.Ilenberger (10/3), L.Ilenberger (3), L.Hangel, S.Brenner, K.Knauf (2/1), E.Weitzel (1), C.Dett (1), L.Capriglione, J.Görg (1), S.Gries, L.Bucher (3)
Trainer: Stephan Pfirmann

Nächstes Spiel: Die Damen des TVN haben nun zwei Wochen Pause. Am 17.11. 19 um 14 Uhr sind sie dann zu Gast beim TV Edingen II und freuen sich über Unterstützung!

1. Herren: Schlechte Leistung, verdiente Niederlage | 29:20 (18:12)

Die 1. Herrenmannschaft des TV Neckargemünd war am Sonntag, den 26.10.2019, dem vierten Spieltag der Saison in der zweiten Kreisliga, zu Gast beim TSV Handschuhsheim 2.

Nach dem Anpfiff um 18 Uhr begann das Spiel direkt mit einer gesunden Härte von Seiten Handschuhsheims. Neckargemünd schaffte es nicht sich in das Spiel hineinzufinden, daher ging es auch mit einer klaren Führung der Handschuhsheimer in die Pause.

Halbzeitstand 18:12

Nach der Pause konnte Neckargemünd zwar zunächst auf drei Tore verkürzen. Danach gelang es den Handschuhsheimer Herren allerdings mit einem klar besseren Auftreten das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. So gewann der TSV Handschuhsheim mit 29:20 berechtigt gegen die schlechte Leistung der Neckargemünder Mannschaft.

Es spielten: Johannes Hünnerkopf, Julius Nicolai (2), Mika Paulus (2), Johannes Schaum (1), Marten Rath (5), Nail Polentin (1), Nicolas Kammler (1), Jann Thieme (1), Maximilian Mohr (3), Sebastian Mohr (4), Dwayne Winnikes, Stephan Pfirmann (Tor), Marvin Wallstab (Tor)
Trainer: Alexander Kammler, Timothy Göttert

Damen: Klatsche im Harres | 34:12 (15:7)

Am Sonntag, den 27.10.2019, fuhr die fast komplette Damenmannschaft des TV Neckargemünd, um gegen die HSG St.Leon/Reilingen 3 in St. Leon Rot zu spielen.. Beide Mannschaften hatten bis dato zwei mal gewonnen. Die Damen des TVN gewannen mit fünf Toren gegen Weinheim/Oberflockenbach, die HSG St. Leon/ Reilingen 3 mit zwei Toren. Man rechnete sich demnach gute Chancen aus.

Kurz vor Spielbeginn wurde bekannt, dass die Heimmannschaft mit Harz spielt. Die Verunsicherung war groß und diese sollte sich auch bewahrheiten.

Das komplette Spiel über kamen die Damen aus Neckargemünd mit dem Ball nicht zurecht. Fehlpässe führten zum sofortigen Gegenstoß der HSG. In der ersten Halbzeit hatte man Glück und viele Bälle gingen daneben. Doch in der 2. Halbzeit traf so gut wie jeder Ball unaufhaltsam ins Tor der Gäste.

Wenn der Neckargemünder Ball mal den Weg in Richtung des gegnerischen Tores fand, scheiterte er ziemlich immer an der gut aufgelegten Torfrau . Endstand: 34:12 (15:7).

Das Rückspiel kommt und zwar ohne Harz – bis dahin hat die Mannschaft des TVN noch einiges zu tun, um die 2 Punkte dann zu behalten.

Nun heißt es: Abhaken! Weiter gehts! Und zwar schon am Sonntag, den 03.11. in Sandhausen.

Es spielten: K. Heckmann (Tor), T. Helmert (Tor), L. Bucher (1), J. Görg(1), S. Illenberger (4), S. Pabst, K. Knauf (4/1), S. Gries , L. Capriglione (1), L. Hangel, L. Ilenberger (1), C. Rückert, S. Brenner, C. Dett
Trainer: Stephan Pfirmann

1. Herren: Heimsieg nach souveräner Mannschaftsleistung | 27:23 (14:8)

Am Sonntag, den 20.10.2019, empfingen die 1. Herren des TV Neckargemünd den PSV Knights Heidelberg zuhause in der Münzenbachhalle. Schon in der Kabine war klar: neben dem Sieg gibt es heute keine Alternative. Mit einem kühlen Kopf und konkreten taktischen Anweisungen ging es dann auf die Platte. Dem Spiel sollte von Anfang an durch eine schlagkräftige Abwehrleistung der Stempel aufgedrückt werden. Man wollte aus vergangenen Spielen lernen und das solide Torergebnis im Angriff durch eine stabile Verteidigung ausspielen.

Zu Beginn der ersten Hälfte waren beide Team stets gleichauf, doch nach einer ersten Auszeit in der 17. Minute seitens der Neckargemünder entwickelte sich das Spiel in eine neue Richtung. Dem TV Neckargemünd gelang es erstmals, sich deutlich abzusetzen. Zwar war von da an das Spiel der Gastgeber von diversen Verwarnungen und Zeitstrafen geprägt, doch dies ließ vor allem auf die Umsetzung der vorher gefassten Zielsetzungen, hinsichtlich der Abwehrpräsenz, schließen. Mit einem hart erkämpften Vorsprung von 6 Toren ging es dann in die zweite Halbzeit.

Halbzeitstand 14:8

Nach anfänglichen Schwierigkeiten, an die zuvor erbrachte Leistung anzuschließen, ließ Neckargemünd den PSV näher heranrücken. Schließlich gelang es dem Gastgeber dann jedoch durch eine geschlossene Defensive und starke Torwartleistungen wieder zurück auf den ursprünglichen Kurs zu kommen. Dabei setzte vor allem Maximilian Mohr in der Abwehr wichtige Akzente, was letztendlich auch mit einer Disqualifikation gewürdigt wurde. Zum Schluss konnte der TV Neckargemünd sich und seine Fans mit einem Sieg belohnen und wichtige Punkte in der Anfangsphase einer aussichtsreichen Saison sichern. Zusammenfassend war der Sieg eine starke Teamleistung und ein bedeutender Ansatzpunkt für weitere Entwicklungen in der Abwehrarbeit, mit ehrgeizigem Blick auf die kommenden Spiele.

Es spielten:
Thomas Dämmig (Tor), Johannes Hünnerkopf (3), Johannes Schaum (1), Philip Ter Haak, Timothy Göttert, Marten Rath (7), Nail Poletin, Nicolas Kammler (11/2), Jann Thieme (5), Stephan Pfirmann (Tor), Alexander Stephan, Maximilian Mohr, Sebastian Mohr
Trainer: Alexander Kammler