1. Herren: Geschenkter Sieg kurz vor Weihnachten schon umgetauscht in Niederlage

(AS) Um 16:00 startete die Partie am Samstag, 16.12.17 gegen den Tabellenführer. Man war Gast, man war der Underdog und man startete mit einer unerwarteten 4 Tore Führung.

Die Gastgeber waren sichtlich überrascht: konnten sie die Neckargemünder Abwehr Überwinden gelang ihnen das nicht beim Mann zwischen den Pfosten oder es gelang ihnen ganz den Ball am Tor vorbeizuspielen. Einen echten Tabellenführer hatte man da nicht vor sich.

Selbst war man jedoch nur Phasenweise geeignet das auszunutzen. Die erste Phase endete in der 14. Minute mit einem vergebenen 7m in Überzahl. Daraufhin konnte der Gegner immer wieder verkürzen und zur Halbzeit ging man ohne 2 Tore Puffer, sondern stattdessen gänzlich ohne Führung 12:12 in die Halbzeit.

Eigentlich war klar was kommen musste. Mehr Disziplin im Angriff und härter in der Abwehr. Die zuvor angesprochenen Konter durch schnelle Außenspieler mussten her. Logisch, nicht?

Eher nicht. In der zweiten Halbzeit startete man zwar erneut mit einer Führung, passte man sich dann abermals dem ungeordneten Spiel der Gastgeber an. Die wenigen Konterchancen wurden vergeben, der Ball unnötig vertändelt. Hier fehlte es einer sehr jungen neckargemünder Mannschaft eindeutig noch an den nötigen Nerven, an der Abgeklärtheit, wirklich jeden Fehler des Gegners für sich zu nutzen.

Die dazu erforderliche spielerische Qualität und Einzelleistung blitzte ab und zu durch. Das lässt hoffen.

Endstand 26:22.

D-Jugend: Sieg in Malsch

Am vergangenen Samstag kam es für unsere Spielgemeinschaft der D-Jugend zum letzten Spiel in diesem Jahr.
Die Situation war klar, nachdem wir im letzten Spiel gegen Wiesloch gewonnen hatten war unser Punktekonto in der Tabelle ausgeglichen mit 7:7 Punkten und jetzt wollten wir endlich dafür sorgen, dass wir mehr Plus wie Minus-Punkte haben und die Jungs haben es geschafft.
Gut losgelegt und mit 3:1 in Führung gegangen aber in der Abwehr irgendwie zu weit von den Gegenspielern gestanden und Ruckzuck kommt der Gegner auf 4:4 dran.
Aber dann wieder eine gute Phase und auf einmal waren wir 10:5 vorne, es waren 12min in der ersten Halbzeit gespielt.
Der Rest war keine wirkliche Glanzleistung aber dieser 5 Tore Vorsprung war der, den wir über das Spiel nicht mehr hergaben.
Halbzeit 16:11 für uns und Endstand dann 28:23.
Es war gerade in der 2. Halbzeit keine gute Leistung, wobei vielleicht war es sogar keine schlechte Leistung aber sagen wir mal so, wenn man die Entwicklung der Mannschaft die letzten Monate sieht, war es einfach so dass nicht alles abgerufen und gespielt wurde was man mittlerweile kann.
Aber um das positiv zu sehen, vielleicht ist das dann schon eine Stärke, dass man nicht so gut spielt aber trotzdem gewinnt. Das werden wir im weiteren Verlauf der Runde dann sehen.
Jetzt gilt es erst einmal zu überwintern auf Platz 4.
Erstes Spiel der Runde deutlich in Sinsheim verloren, dann knapp gegen Forst unterlegen, in Dossenheim hätte man gewinnen können – dann das Unentschieden gegen den Tabellenführer aus Kirchheim und jetzt haben wir noch alle Möglichkeiten, da wir alle Mannschaften, die vor uns in der Tabelle sind, noch spielen dürfen in der Rückrunde ab Januar.
Für den Moment heißt es also sich sammeln und weiter arbeiten – die Mannschaft nimmt eine tolle Entwicklung, nicht nur handballerisch auch mannschaftlich sind die Jungs und auch die Eltern toll zusammengewachsen, es macht Spaß.
Weiter geht es im Januar 2018, am 14. gegen Wiesloch.
Wolfgang, Sandra und unser Kraft, Athletik und Ausdauertrainer Christian.

Es spielten:
1 Jonas Pleimes
2 Henri Hell 8 4/3
3 Noah Rudolf 2
4 Simon Kaluza 1
6 Filip Stanislawski
7 Nilo Schäfer 3
8 Daniel Steinbauer
9 Lasse Jeske 2
10 Lucas Pabst 7 1/1
11 Nils Göhring 4
13 David Heck 1
14 Emil Müller
33 Richard Schotte

1. Herren: Niederlage in Kirchheim

Zum Spiel am Sonntagabend den 10.12.2018 um 18 Uhr reiste die Mannschaft um das Trainerteam Knebel mit nur 2 Auswechselspieler an.

In der ersten Halbzeit wurden die Angriffe nicht konsequent durchgespielt, die Abstimmung untereinander passte nicht und man scheiterte des Öfteren beim Abschluss, welches die Gastgeber mit Tempogegenstößen bestraften. Somit betrug der Rückstand nach 20 Spielminuten 12:5.

Die folgende Auszeit verhinderte einen größeren Rückstand. Zur Halbzeit trennte man sich mit 17:10.

Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte die Halbzeitansprache Wirkung und es gelang den Gästen sich bis auf 2 Tore heran zu kämpfen. Somit stand es in der 45 min nur noch 26:24. Jedoch ließen die Kräfte auf Neckargemünder Seite, aufgrund der geringen Wechselmöglichkeiten, immer weiter nach. Somit konnte sich die SG Kirchheim erneut absetzen.

Am Ende musste man sich mit 39:31 geschlagen geben.

Das nächste Spiel findet am 16.12.17 um 16 Uhr auswärts gegen Malschenberg 2 statt.

Es spielten: Estl (Tor), Schieck (Tor), Berner (4), Hünnerkopf (2), Kronbichler, Stephan(3), Knebel (3), Mohr (3), Rath (7), Thieme (9/2), MV: Stephanie Thien und André Knebel

A-Jugend: TV Neckargemünd – HG Oftersheim/Schwetzingen (2): 30:23 (16:11)

Neckargemünd (AK). Nach den verletzungsbedingten Absagen von Philipp, Jordi und Sebastian und einem verletzten Finger bei Tobias stand das Spiel unter einem schlechten Stern. In der Kabine machte sich aber positive Stimmung bemerkbar, jetzt erst recht!
Entsprechend konzentriert startete der TVN in die Partie und führte nach fünf Minuten 4:1. Die sichtlich überraschten Gegner spielten nun besser und kamen in der elften Minute auf 4:3 heran. Allerdings konnte das geschulte Auge erkennen, dass die Gästespieler ohne Haftmittel Schwierigkeiten mit dem Umgang des Balles hatten. Mit einer verbesserten Abwehrleistung schaffte es der TVN, sich bis zur Pause auf 16:11 abzusetzen.
In der Kabine konnte man den Siegeswillen der Spieler in deren Augen erkennen. Fokussiert starteten sie in die zweite Hälfte. Der Gegner wurde trotz eines Badenligaspielers auf Distanz gehalten. Vorne wie hinten wurde um jeden Ball gekämpft. Im Angriff zeigten die Spieler, dass sie intelligent spielen können. Der Ball lief flüssig, freie Mitspieler wurden angespielt. In den letzten Minuten ließ die Abwehr nur noch zwei gegnerische Tore zu und erspielte so den verdienten Endstand von 30:23. Für diesen Sieg verantwortlich zeigte sich der heutige Wille zum Sieg und die mannschaftliche Geschlossenheit.
Vielen Dank an die Zuschauer für die Unterstützung!
Es spielten: Tobias und Marvin im Tor, Nicolas (10), Mika (7), Emil (5), Leon (3), Samuel (2), Till (2) und Johannes (1)

2. Männer in Wieblingen deutlich verloren

26.November 2017 (UW): Am Sonntag zur Kaffeezeit um 15 Uhr traf sich die 2. Herrenmannschaft des TVN, leider in
dezimierter Anzahl an Spielern, zum schweren Auswärtsspiel in Wieblingen. Schon beim Aufwärmen wurde klar, dass wir unsere Kräfte gegen eine voll besetzte 3. Mannschaft der Wieblinger kontrolliert einteilen mussten, welches sich bei einigen in der 2. Hälfte des Spiels als Illusion herausstellen sollte……

Von Beginn an war unser TVN hellwach konzentriert in der Abwehrleistung und konnten bis zur 11. Minute beim Stande von 5.3 für Wieblingen gut mithalten und hätten eigentlich auch führen müssen, wären da nicht die zahlreich vergebenen Konter, als auch Latten- und Pfostentreffer unsrer Rückraumkanoniere gewesen. Dies zog sich vorweg, leider durch das ganze Spiel hindurch. Und so hieß es dann auch 12:7 zur Halbzeit.

Nach 10 minütigem durchatmen und nochmaliger Kampfansage ging unsre Truppe hochmotiviert zum Anpfiff der 2. Hälfte. Das Spiel setzte sich in gewissen Parallelen fort und wir konnten zwar noch bis zur 43. Minute auf 17:13 verkürzen, doch die katastrophale Chancenauswertung bei allen unsren Feldspielern, lies kein näheres herankommen mehr zu. Trotz guter Torwartleistungen machte sich nun ab Mitte der 2. Halbzeit die Kondition, mangels Auswechselspieler bemerkbar. Und so konnte Wieblingen stetig den Vorsprung Tor um Tor ausbauen. Am Ende hieß es 28:19 für den TSV Wieblingen.

Der Sieg war verdient, doch leider fiel das Ergebnis auf Grund der vielen vergebenen klaren Torchancen (15) unsrer Seits, zu hoch aus. Das nächste Spiel findet am 16.12.17 um 14 Uhr auswärts gegen Malschenberg 3 statt. Dort wäre es wünschenswert, mit 2-3 mehr spielfähigen Männern anzutreten.

Es spielten: S. Krieg und M. Wallstab ( Tor ), T. Göttert ( 1 ), U. Weitzel ( 1 ), C. Pabst ( 5 ), A. Wallstab ( 5 ), A. Herd ( 7 ), F. Weitzel und A. Stephan.

1. Herren unglücklich in Bammental: TV Bammental – TV Neckargemünd 29:23 (14:8)

26. November (PL): Für das Lokalderby in Bammental hatten sich die Herren des TV viel vorgenommen. Auch ohne den pausierenden Trainer wollte man in der Elsenzhalle einen Sieg gegen den direkten Tabellennachbarn um jeden Preis mit nach Hause nehmen. Nach geringfügigen Startschwierigkeiten erwies sich zu Beginn der ersten Hälfte vor allem der Pfosten auf Seiten der Bammentaler wiederholt als unüberwindbares Hindernis und sorgte dafür, dass sich die Hausherren zunächst mit einigen Toren absetzen konnten. Die gut eingespielte Neckargemünder Abwehr, die bis auf einige Probleme mit dem Bammentaler Rückraum immer wieder beherzt zugriff, sowie eine gute Torwartleistung, verhinderten dabei allerdings trotz mangelnder Chancenauswertung einen höheren Rückstand und der TV Bammental konnte sich mit 14:8 in die Pause retten.

Die Halbzeitansprache des stellvertretenden Mannschaftsverantwortlichen schien Früchte zu tragen, denn in der zweiten Halbzeit gelang es den Neckargemündern zwischenzeitlich den bereits enteilt geglaubten Gastgeber unter Druck zu setzen. Als der TVN sechs Minuten vor Abpfiff noch einmal auf zwei Tore herangekommen war, versprach die Begegnung in bester Krimimanier ihrem Derby-Ruf gerecht zu werden. Dann aber schlich sich wieder der ein oder andere Fehler in das stellenweise attraktive Spiel der Gäste ein und eine erneute Torflaute gestattete es dem TV Bammental ihren ursprünglichen Vorsprung wiederherzustellen, wobei sich der Gastgeber auch auf die Mannstärke der gut besetzten Bank verlassen konnte.

Trotz kämpferischer Leistung und temporeichem Handball mussten die Herren des TVN so letztendlich eine Niederlage hinnehmen, bei der auch Tagesform und Glück ihre Hände im Spiel hatten. Die Deutlichkeit des Ergebnisses spiegelt die körperbetonte Partie nur bedingt wieder. Nach einem spielfreien Wochenende will der TVN dann am 10.12. zwei Punkte aus Kirchheim entführen. Wenn es der Mannschaft gelingt Teamgeist, Spielfreude und Tempo aufrecht zu erhalten, sollten sich die Heidelberger zumindest auf ein heißes Duell gefasst machen.

Es spielten: Liedvogel (Tor), Schieck (Tor), Berner (2), Hermstedt (1), Hünnerkopf (3), Knebel (1), Mohr (8/1), Rath (5), Schöner, Thieme (3), MV: Andreas Wallstab, Alexander Stephan

Haushoher Sieg der C-Jugend gegen den HC Mannheim Neckarau 2

Neckargemünd, 25.11.17: Heute trat die C-Jugend in Mischformation gegen den HC MA-Neckarau 2 an. In Mischform deshalb, da Marlon, Philipp und Robin noch eine Veranstaltung hatten, derentwegen sie nicht pünktlich zum Anpfiff da sein konnten. Dafür sprangen Daniel, Lukas und Nils aus der D-Jugend ein. Herzlichen Dank dafür!

Das ganze Spiel über lagen unsere Jungs (über-)deutlich in Führung und surften wohl noch auf dem Hoch der letzten Woche, als sie als erste Mannschaft in dieser Saison den Tabellenführer besiegten. Sie bewiesen, dass sie eintrainierte Spielzüge immer sicherer abrufen können und wagten sich auch an den einen oder anderen spielerischen Trick heran. Zu lange und unsicher geworfene Bälle rächten sich aber sofort mit Ballverlusten. In die Halbzeit ging unsere Mannschaft mit dem guten Polster von 19:5.

In der zweiten Halbzeit knüpften unsere Jungs an die Leistung der ersten Hälfte an und obgleich sie am Ende etwas „schusseliger“ wurden, endete das Spiel hochverdient mit 34:11. Einen besonders guten Lauf hatte heute Leo. Und auch Flo war wieder eine oft unüberwindbare Mauer im Tor. Die Verzweiflung der Gegner war auch daran zu spüren, dass es für sie mehrere zwei Minuten Strafen sowie 7m-Schüsse für uns gab.

Es siegten in der heimischen Halle: Flo (Tor), Yasin (2), Lasse (3), Daniel (4), Felix (5), Leo (6), Marlon (7), Robin (9), Lukas (10), Justus (11), Philipp (13), Jan (14), Nils (18)

1.Herren: Knappe Niederlage gegen Malsch

Am 19.11.2017 um 18:30 Uhr traten die 1.Herren in der heimischen Münzenbachhalle gegen die zweite Mannschaft des TSV Germania Malsch an. Zuerst startete das Spiel ausgeglichen bis zum 4:4 in der 10. Minute. Dann brach die Leistung der TVN-Herren ein, sodass der Gegner bis zu einem 4:8 davon ziehen konnte.

Neckargemünd konnte dann nochmals auf 9:9 ausgleichen, aber ging dann wiederum mit einem 4 Tore Rückstand in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit konnten sich unsere Herren immer wieder auf zwei Tore herankämpfen, für einen Ausgleich reichte die Leistung jedoch nicht. Dies lang unter anderem daran, dass die freigespielten Chancen oft nicht verwertet wurden. Somit musste sich der TVN mit 24:28 geschlagen geben.

Es spielten: Liedvogel (Tor), Schieck (Tor), Hünnerkopf (4), Berner (1), Schöner, Knebel (1), Rath (4), Hermstedt, Kammler (5), Mohr (8/3), Stephan, Heinze (1).

Männliche D-Jugend ringt dem Tabellenführer einen Punkt ab

Am vergangenen Sonntag hat unsere männliche D-Jugend gezeigt, was durch Leidenschaft und kämpferischen Willen alles möglich ist. Es ging gegen den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer aus HD-Kirchheim, der auch den besten Angriff der Kreisliga stellt und seinen Gegnern im Schnitt 34 Buden um die Ohren haut. Dazu wussten wir, dass wir rein körperlich auf der ein oder anderen Position unterlegen sein werden und in Kirchheim ein Spieler spielt, der  seinen Gegnern ohne Probleme auch mal 15-20 Tore einschenken kann. ABER das Spiel musste trotz all dieser Fakten erst gespielt werden und das haben wir getan in einem Tempo und mit einer Leidenschaft, das die beiden Trainer und die mitgereisten Eltern wohl auch noch 5 Minuten nach dem Spiel noch nicht realisieren konnten was da heute passiert war.

Die ersten 3 Minuten brauchten wir um uns auf den Gegner einzustellen, da lagen wir noch 1:3 hinten aber nach 9min hatten wir das Spiel für uns gestaltet und führten mit 9:6. Der Trainer von Kirchheim fand das nicht sonderlich toll und beschloss eine Auszeit zu nehmen um seinen Jungs vermutlich mitzuteilen, dass wir als Bammental/Neckargemünd heute heiß wie Frittenfett waren, denn das was bis zu der Auszeit und auch im weiteren Verlauf der Schlüssel. Enge Deckung, aktives Zuordnen, Gegner doppeln um den Ball zu gewinnen und im Angriff schnelles Spiel und im 1 gegen 1 in die Tiefe anstatt in die Breite. Dazu im Tor mit Jonas einen Torhüter der eine Wahnsinns Leistung abrufen konnte und einige Freie halten konnte. Unsere Zuschauer tobten vor Freude was der Mannschaft natürlich weiter Adrenalin verschaffte. Halbzeit: 19:18 Führung! – Durchatmen.

In der zweiten Halbzeit dann ein kleines Loch, was bestimmt dem hohen Tempo zu schulden war, in der 31. min auf einmal 2 Tore hinten 24:26. Aber unsere Jungs waren im Rausch, also im handballerischen Rausch – Ballgewinne durch offensive aktive Abwehr und wieder 2 Minuten später 27:26 Führung. Es war ein emotionales Hin- und Her und wir wussten – hier ist heute was zu holen. 35. min: 2 Tore vor, Anschlusstreffer, Auszeit von uns. Ausgleich, Führung Kirchheim und dann schießt Kirchheim 15 Sekunden vor Schluss ein Tor, Führung Kirchheim 32:31.

Jetzt zählen mal alle gedanklich bis 15, wie wenig das doch ist aber in den 15 Sekunden holt Richard den Ball aus dem Tor, wirft den Ball zur Mittellinie, Anspiel, Ball zu Henri, der geht ins 1 gegen 1, setzt sich durch, wird gefoult, es gibt nur eine richtige Entscheidung ……7m! Schlusspfiff, Henri haut das Ding rein, Jubel! Unentschieden. Wahnsinn.

Gut vorbereitete Trainer, die den Jungs einen guten Matchplan gegeben haben, leidenschaftlich aufspielende Jungs, dazu 2 überragende Torhüter mit Jonas in der ersten und Richard in der zweiten Halbzeit, der Punkt war so was von verdient. (und mit etwas Glück hätte man auch gewinnen können J). Wir arbeiten weiter Woche für Woche und es ist toll zu sehen wie sich die Jungs entwickeln.

Es spielten:
1 Jonas Pleimes
2 Henri Hell        14        4/4
3 Noah Rudolf
4 Simon Kaluza
5 Filip Stanislawski
7 Nilo Schäfer    6
8 Daniel Steinbauer
9 Lasse Jeske    1
10 Lucas Pabst 10
11 Nils Göhring  1
14 Tom Bushill
33 Richard Schotte

Wolfgang und Sandra

Damen: Niederlage gegen den ungeschlagenen Tabellenführer

Am Sonntag den 19. November standen sich die Damen des TV Neckargemünd und der SG Heidelberg-Kirchheim in der Münzenbachhalle gegenüber. Wie schon oft zuvor war die neckargemünder Mannschaft auf Grund von Krankheitsfällen schlecht besetzt, wohingegen die Gegner mit einer vollen Auswechselbank anreisten.

Zum letzten Spiel der Hinrunde zeigte die Heimmannschaft eine durchwachsene Leistung. Bis zur 20. Spielminute blieb der Spielstand auf Grund einer guten Abwehr und gezielten Angriffen beider Mannschaften relativ ausgeglichen. Die anschließende Auszeit in der 22. Minute verhalf allerdings  leider nicht zum Glück, da die Kirchheimer Damen in den übrigen Minuten bis zur Halbzeit  ihren Vorsprung bereits um ein paar Tore ausbauen konnten. Somit ging es mit 8:12 in die Pause.

In der 2. Halbzeit zeigte sich der TVN immer noch motiviert die letzten Tore der ersten Halbzeit wieder einzuholen allerdings ließ eine lückenhafte Abwehr dies nicht zu, was sich die gegnerische Mannschaft zu nutzen machte, sodass es in Minute 45 bereits 10:20 stand. In den letzten 15 Spielminuten konnten beide Mannschaften noch jeweils 4 Tore verbuchen.Trotz einiger schöner Angriffe aus dem Rückraum und 1:1 Situationen gelang es den neckargemünder Damen letztendlich nicht das Spiel für sich zu entscheiden. Das Spiel endete mit 24:14.

Es spielten: S. Mulawa (Tor), M. Mann (1), S. Gries (4), K. Ebert (1), S. Pabst (1), A. Runz, C. Gerstner (3), E. Weitzel (3), L. Hangel (1), L. Caprigilione