1. Herren freut sich über Spende für Trainingsmaterial

1. Herren freut sich über Spende für Trainingsmaterial

Nach einer Spende in 2017  für die Arbeit mit der A-Jugend hat Bernd „Wolfie“ Wolfbeiß diesmal eine großzügige Spende für die Arbeit mit der Herrenmannschaft getätigt. Damit konnten weitere wichtige Trainingsgeräte angeschafft werden, die das Training noch effektiver machen und so die Entwicklung der Mannschaft voranbringt.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei Wolfie bedanken!

1. gemeinsames Techniktraining der Jugend

1. gemeinsames Techniktraining der Jugend

Die JSG Bammental/Neckargemünd hat am 6.1. ihr erstes Techniktraining in der Elsenzhalle durchgeführt. Die Kinder und Jugendlichen durchliefen 7 Stationen in der Halle, bei denen individuelle Beweglichkeit, aber auch das Zusammenspiel trainiert wurde. Nach dem gemeinsamen Mittagessen wurde das Training mit modifizierten Übungen wiederholt, bevor noch ein Freundschaftsspiel Mädchen gegen Jungen durchgeführt wurde.

Schlitterpartie am 3. Advent endet mit Unentschieden

Schlitterpartie am 3. Advent endet mit Unentschieden

Um 10 Uhr war Anpfiff in Wieblingen. Erstmal kann man von Glück sagen, dass sich keine Spielerin verletzt hat, denn der Hallenboden war eine absolute Zumutung! Dieser war so rutschig, dass die Spielerinnen einige Zeit gebraucht haben, um damit klar zu kommen. 

Das Spiel begann konzentriert und ausgeglichen. In der 12. Spielminute stand es 3:6. Es gab schöne Abspiele zu sehen, die Lücken wurden gut genutzt und die Abwehr stand gut. Der fehlende Grip machte sich in der Kondition der TVN Spielerinnen bemerkbar, dennoch wurde Gas gegeben und gekämpft. Ab der 18. Spielminute (7:7) schlichen sich wieder einmal die bekannten Fehler ein, des Öfteren wurden sie vom Schiedsrichter nicht bemerkt (bei der Heimmannschaft ebenso). Dazu vergaben die Damen des TVN einige Torchancen. Halbzeitstand 11:9. 

Nach 8 Minuten der 2.Halbzeit konnten die Damen aus Neckargemünd wieder aufschließen, 14:14. Keiner der beiden Mannschaften gelang es nun mehr sich abzusetzen. Mal lag Wieblingen 2 ein Tor vorn, mal Neckargemünd. Einige Bälle konnten ergattert werden und mit Tempogegenstößen das ein oder andere Mal im gegnerischen Tor landen. So endete das Spiel 21:21 unentschieden, die Damen sicherten sich den ersten Punkt.

Alle 7-Meter konnten verwandelt werden, S.Illenberger 5, A.Runz 2; Wieblingen 2 hingegen von vier 7-Metern, lediglich einen, der Rest scheiterte an der sehr gut aufgelegten T. Helmert. 

Die Damen des TVN wünschen allen Frohe Weinachten und besinnliche Feiertage! 

Es spielten: T. Helmert (Tor), L. Hangel, K. Knauf (6), N. Melugin, J. Görg, S. Pabst (2), C. Schimek, L. Capriglione, L. Bucher (1), A. Runz (3/2), S. Illenberger (9/5)

1. Herren Herbstmeister!

1. Herren Herbstmeister!

Nach dem erfolgreichen Derbysieg gegen Bammental Ende November und dem Sieg von Walldorf gegen die 2. von Dossenheim ist unsere 1. Herren nun offiziell Herbstmeister und wird die Weihnachtspause auf dem 1. Platz verbringen.

Hoffen wir, dass es der jungen Mannschaft gelingt, auch im neuen Jahr so erfolgreich zu sein!

Damen: Trotz starkem Teamgeist kein Sieg

Damen: Trotz starkem Teamgeist kein Sieg

Am 24.11.2018 bestritten die Damen des TVN ihr erstes Auswärtsspiel gegen den TV Sinsheim 2. Die ersten Minuten liefen schleppend für die TVN. Schon nach einer Viertelstunde lagen die Damen 10:6 zurück. Bis zur Halbzeitpause konnte die Mannschaft dies nicht aufholen. (15:9) Aber was man nach der ersten Halbzeit klar erkennen konnte: dass die ganze Mannschaft großen Kampfgeist zeigte und dass sie zusammen als Team kämpfte.

Dies nütze dem TVN aber leider nichts um nochmal in der 2. Halbzeit zum TV Sinsheim aufzuschließen. Zudem konnte sich dies nicht im Ergebnis widerspiegeln. Am Ende verloren die Damen des TVN mit 34:19. Auffällig in diesem Spiel waren die vielen verschossenen 7m des TVN. Viele Fehlpässe wie im letzten Spiel blieben aus.

Die Damen des TVN bedanken sich für die Unterstützung ihrer Fans auf der Tribüne.
Es spielten: Tanja Helmert (Tor), Lisa Hangel (1), Natalie Melugin, Joana Görg (1), Simone Brenner, Lisa Illenberger (3), Carolyn Gerstner, Lara Capriglione (3), Luisa Bucher (3), Sina Illenberger (8), Elaine Weitzel

1. Herren: Sieg im Traditionsderby

1. Herren: Sieg im Traditionsderby

Am vergangenen Sonntagabend startete mit leichter Verspätung das mit Spannung erwartete Derby zwischen Neckargemünd und Bammental. Der bessere Start in die Partie gelang den Gästen, welche sich bis zur 15. Spielminute mit 4:8 absetzen konnten. Daraufhin konnten die zahlreich anwesenden Zuschauer erleben, wie sich unsere Herrenmannschaft, bis zur Halbzeit, durch eine verbesserte Abwehrleistung auf ein 9:11 herankämpfen konnte.

Die Aufholjagd setzte sich in der zweiten Halbzeit fort, bis sie schließlich in der 42. Spielminute mit dem Ausgleich zum Stand 16:16 abgeschlossen war. Daraufhin begann ein harter Kampf der beiden Mannschaften bei dem sich keine der beiden deutlich absetzen konnte. Durch eine weiterhin gute Abwehrleistung und das konsequente Verwerten der erspielten Chancen konnten die TVN Herren einen kleinen Vorsprung herausarbeiten. Diesen Vorsprung konnten sie bis zum Endstand von 27:25 aufrechterhalten.

Für den TVN spielten:

Stefan Pfirmann, Jens Ferber, Johannes Hühnerkopf(2), Marten Rath(7), Emil Vetter(3), Nicolas Kammler(5), Felix Schaum(2), Jann Thieme(2), Alexander Stephan, Andreas Wallstab(1), Nils Berner(2), Sebastian Mohr(3), Dwayne Winnikes, Till Schwarz

Auch die 2. Mannschaft war im Derby siegreich gegen den TB Neckarsteinach. Den Spielbericht können Sie über die Ergebnisseite abrufen.

 

Damen: Keine Ausdauer – kein Sieg

Damen: Keine Ausdauer – kein Sieg

Am Sonntag, den 18.11.18 begrüßten die Damen des TVN die Damen des TSV Phönix Steinsfurt, welche mit nur einer Auswechselspielerin angereist waren.

Das Spiel begann sehr vielversprechend. Die Heimmannschaft spielte schnell und konzentriert. An die kaum gedeckte Kreisläuferin kamen perfekte Anspiele. Durch ordentliches Stoßen des Rückraums, entstanden gute Lücken für die Spielerinnen des TVN. Die Abwehr war gut. So stand es bis zur Auszeit der Gäste in der 7. Spielminute 7:1. Sehr vielversprechend….

Von da an wurde die Kreisläuferin des TVN sehr gut gedeckt. So hatten die Rückraumspielerinnen schöne Lücken, welche zu dieser Zeit auch noch gut genutzt wurden, trotzdem haperte es beim Torabschluss. Die Pässe wurden wieder unkonzentrierter, sodass die Gäste aus Steinsfurt mit Kontern Blut lecken konnten. Das hatte zur Folge, dass die Abwehr der Heimmannschaft mehr agieren musste, da die Gäste stark angezogen hatten und kaum zu halten waren.

So ging es mit einem 12:12 in die Halbzeitpause.

Ja, leider fehlt es den Damen des TVN einfach an der Grundkondition und an Kraft, dadurch geht die Schnelligkeit, die Konzentration, einfach alles was man zum Handball spielen benötigt, verloren. Die Gäste sind teilweise durch drei unserer Abwehrspieler gerannt und in unseren Angriffen fehlte komplett der Druck, der Wille.

Die Steinsfurterinnen konnten die meisten Tore über Konter und Außen erzielen.

So endete das Spiel mit einem 17:27.

Es spielten: Tanja Helmert (Tor), Lisa Hangel, Kathrin Knauf (5), Joana Görg, Cora Rückert, Sandra Pabst (3/2), Lisa Illenberger, Carolyn Schimek (1), Lara Capriglione (2), Luisa Bucher (1), Anna Runz (1), Sina Illenberger (4)

Großer Heimspieltag am kommenden Sonntag

Großer Heimspieltag am kommenden Sonntag

Am kommenden Sonntag, dem 18.11. ist in der Münzenbachhalle Handball groß geschrieben: von 11:00 bis 20:00 ist großartiger Handball zu sehen! Hier der Spielplan:

11:00   männliche D-Jugend – SG Edingen-Friedrichsfeld

12:20   männliche C-Jugend – HSG Walzbachtal

13:50   männliche B-Jugend – TV Hardheim

15:15   Damen – Phönix Steinsfurt

16:45   Herren II – TB Neckarsteinach II

18:30   Herren – TV Bammental II

Für Spannung und leibliches Wohl ist gesorgt!

Herren: Tabellenspitze gefestigt

Herren: Tabellenspitze gefestigt

Durch einen 19:23 – Erfolg in Malsch konnte der TVN seine Spitzenposition in der Tabelle beibehalten. Nach einer kurzen Schwächephase in der 2. Halbzeit gelang es den Neckargemündern sich zu rehabilitieren und schließlich, wenn auch mit 2 Spielen Vorsprung, vorerst auf dem 1. Platz zu weilen.

Wie zuletzt startete der TVN mit einer starken Abwehr sowie einem ebenfalls sicheren Rückhalt, was nach vierzehn Minuten Spielzeit zu einem Zwischenstand von 1:7 führte. Die Angriffe wurden sehr ruhig und diszipliniert ausgespielt, wobei auch eine (bis zum Ende bestehende) hunderprozentige Sieben-Meter Quote signifikant für das erste Viertel war. Kurz darauf kam auch Malsch ins Spiel und verkürzte bis zur Halbzeit noch leicht auf 7:12.

Nach der Pause ging es dann durch einige Unkonzentriertheiten auf beiden Seiten sehr torarm los, man konnte sich jedoch bis zur 44. Minute auf 10:16 absetzen.  Trotzdem war das Spiel keineswegs entschieden: Neckargemünd konnte aus mehreren Zeitstrafen der Gegner kein Kapital schlagen. So ergab sich zusätzlich aus Fehlwürfen sowie dem ein oder anderen technischen Fehler ein 3:0-Lauf der Gastgeber, woraufhin die grüne Karte beim Stand von 17:19 gezückt wurde. Mit Wirkung: Es wurden noch einmal alle Kräfte mobilisiert, grobe Fehler eingestellt, sodass man am Ende schließlich von einem ungefährdetem 19:23 Erfolg sprechen kann. Geschuldet war dies einmal wieder einer über weite Strecken ansehnlicher Defensivleistung, weshalb wir nun topmotiviert in das Derby und Topspiel am Sonntag gegen Bammental gehen

.

Wir freuen uns wie zuletzt über eine rege Unterstützung im letzten Hinrundenspiel!

Es spielten: Marten Rath (5), Emil Vetter, Nicolas Kammler (3), Felix Schaum (3), Jann Thieme (1), Alexander Stephan, Nils Berner, Sebastian Mohr (6), Dwayne WInnikes (2), Til Schwarz (3). Im Tor: Stefan Pfirmann

Damen: Zu viele Fehler kosteten den Sieg

Damen: Zu viele Fehler kosteten den Sieg

Am Samstag, den 03.11.18 begrüßten die Damen des TVN zu ihrem ersten der nur acht Rundenspiele. Zu Gast waren die Handballerinnen der SG HD-Kirchheim 2.

Die ersten 13 Spielminuten lief das Spiel ziemlich ausgeglichen (5:5). Von da an schlichen sich immer wieder Fehler ein, durch welche die Gäste immer wieder zu schnellen Angriffen übergehen konnten. In die Halbzeitpause ging es mit einem Spielstand von 9:11.

Die Damen des TVN konnten sich zeitweise zusammenreißen und in der 47. Spielminute zum 14:15 verkürzen. Doch dann gab man das Spiel durch sehr viele Schrittfehler, 2-Mal, Fehlpässe… aus den Händen. Von zehn 7-Metern könnten 6 verwandelt werden, die Gegner von fünf drei.

Durch unsere neue Torhüterin , die ihr erstes Spiel super gemeistert hat, blieb uns eine höhere Niederlage erspart. Endergebnis 15:20.

Vielen Dank an die Zuschauer, wir hoffen auf euch bei unserem nächsten Heimspiel, am 18.11.18. Dann werden wir die zwei Punkte in Neckargemünd behalten!

Es spielten: Tanja Helmert (Tor), Lisa Hangel, Kathrin Knauf (2), Natalie Melugin, Joana Görg, Simone Brenner, Sandra Pabst (1), Lisa Illenberger (1), Carolyn Schimek (2/1), Anna Runz (1), Dina Illenberger (8/5), Elaine Weitzel

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.