Männliche D-Jugend ringt dem Tabellenführer einen Punkt ab

Am vergangenen Sonntag hat unsere männliche D-Jugend gezeigt, was durch Leidenschaft und kämpferischen Willen alles möglich ist. Es ging gegen den bis dato verlustpunktfreien Tabellenführer aus HD-Kirchheim, der auch den besten Angriff der Kreisliga stellt und seinen Gegnern im Schnitt 34 Buden um die Ohren haut. Dazu wussten wir, dass wir rein körperlich auf der ein oder anderen Position unterlegen sein werden und in Kirchheim ein Spieler spielt, der  seinen Gegnern ohne Probleme auch mal 15-20 Tore einschenken kann. ABER das Spiel musste trotz all dieser Fakten erst gespielt werden und das haben wir getan in einem Tempo und mit einer Leidenschaft, das die beiden Trainer und die mitgereisten Eltern wohl auch noch 5 Minuten nach dem Spiel noch nicht realisieren konnten was da heute passiert war.

Die ersten 3 Minuten brauchten wir um uns auf den Gegner einzustellen, da lagen wir noch 1:3 hinten aber nach 9min hatten wir das Spiel für uns gestaltet und führten mit 9:6. Der Trainer von Kirchheim fand das nicht sonderlich toll und beschloss eine Auszeit zu nehmen um seinen Jungs vermutlich mitzuteilen, dass wir als Bammental/Neckargemünd heute heiß wie Frittenfett waren, denn das was bis zu der Auszeit und auch im weiteren Verlauf der Schlüssel. Enge Deckung, aktives Zuordnen, Gegner doppeln um den Ball zu gewinnen und im Angriff schnelles Spiel und im 1 gegen 1 in die Tiefe anstatt in die Breite. Dazu im Tor mit Jonas einen Torhüter der eine Wahnsinns Leistung abrufen konnte und einige Freie halten konnte. Unsere Zuschauer tobten vor Freude was der Mannschaft natürlich weiter Adrenalin verschaffte. Halbzeit: 19:18 Führung! – Durchatmen.

In der zweiten Halbzeit dann ein kleines Loch, was bestimmt dem hohen Tempo zu schulden war, in der 31. min auf einmal 2 Tore hinten 24:26. Aber unsere Jungs waren im Rausch, also im handballerischen Rausch – Ballgewinne durch offensive aktive Abwehr und wieder 2 Minuten später 27:26 Führung. Es war ein emotionales Hin- und Her und wir wussten – hier ist heute was zu holen. 35. min: 2 Tore vor, Anschlusstreffer, Auszeit von uns. Ausgleich, Führung Kirchheim und dann schießt Kirchheim 15 Sekunden vor Schluss ein Tor, Führung Kirchheim 32:31.

Jetzt zählen mal alle gedanklich bis 15, wie wenig das doch ist aber in den 15 Sekunden holt Richard den Ball aus dem Tor, wirft den Ball zur Mittellinie, Anspiel, Ball zu Henri, der geht ins 1 gegen 1, setzt sich durch, wird gefoult, es gibt nur eine richtige Entscheidung ……7m! Schlusspfiff, Henri haut das Ding rein, Jubel! Unentschieden. Wahnsinn.

Gut vorbereitete Trainer, die den Jungs einen guten Matchplan gegeben haben, leidenschaftlich aufspielende Jungs, dazu 2 überragende Torhüter mit Jonas in der ersten und Richard in der zweiten Halbzeit, der Punkt war so was von verdient. (und mit etwas Glück hätte man auch gewinnen können J). Wir arbeiten weiter Woche für Woche und es ist toll zu sehen wie sich die Jungs entwickeln.

Es spielten:
1 Jonas Pleimes
2 Henri Hell        14        4/4
3 Noah Rudolf
4 Simon Kaluza
5 Filip Stanislawski
7 Nilo Schäfer    6
8 Daniel Steinbauer
9 Lasse Jeske    1
10 Lucas Pabst 10
11 Nils Göhring  1
14 Tom Bushill
33 Richard Schotte

Wolfgang und Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.