1. Herren: Nächste herbe Niederlage | 17:28 (8:15)

Die erste Herrenmannschaft des TV Neckargemünd musste am Sonntag den 18.10.2020 eine weitere empfindliche Niederlage in der noch jungen Saison einstecken. Die zweite Mannschaft des TSV Rot war zu Gast in der heimischen Münzenbachhalle. Die Bezirksliga-Neulinge aus Neckargemünd erwischten einen guten Start und konnten direkt zwei Treffer verbuchen, doch die Gästemannschaft aus Rot überwand die anfänglichen Schwierigkeiten und glich somit in der siebten Minute aus. Es entwickelte sich ein zähes Spiel, welches bis zur 12. Minute einen ausgeglichenen Punktestand mit insgesamt sechs Toren aufwies. Das spielerische Übergewicht, welches sich die Heimmannschaft im Angriff erspielt hat, konnte nicht in Tore umgesetzt werden. Ein Grund dafür kann die Disqualifikation des Rückraumspielers S. Mohr in der siebten Minute gewesen sein. Zu viele Bälle wurden mit unüberlegten Aktionen weggeworfen und somit vergeben. Durch die unkonzentrierten Abschlüsse wurde der Gegner am Sonntagabend aufgebaut und zog ab der 17. Minuten kontinuierlich davon. Die bis dahin schon wackelige Abwehr wurde durch eine weitere Disqualifikation des Abwehrspezialisten D. Winnikes weiter geschwächt. Somit konnten die Gäste aus Rot Tor für Tor schießen und bis zur Halbzeit auf sieben Tore davonziehen.

Halbzeitstand 8:15

Die zweite Halbzeit begann – wie das Ende der ersten Halbzeit – mit vielen leichten Toren durch Gegenstöße der Gastmannschaft. Dadurch konnte bis zur 28. Minute ein zehn-Tore- Vorsprung erspielt werden. Beim Stand von 10 zu 20 fassten sich die Herren von Neckargemünd ein Herz und wollten den Zuschauern, dem Gegner und sich selbst beweisen, dass auch sie mehr geben können. Der TV Neckargemünd versuchte sein durchaus vorhandenes Potenzial abzurufen und erspielte sich eine Chance im Spiel zu bleiben. Mit viel Kampf gelang es den Herren nochmals auf sechs Tore an den TSV Rot heranzukommen. Doch das kurze Aufbäumen war zu wenig und so konnte die Gästemannschaft wieder ihr Spiel aufnehmen und mit vielen Gegenstößen die Unkonzentriertheit der Neckargemünder Herren bestrafen und auf 17 zu 28 davonziehen. Alles in allem war die Leistung des Heimteams an diesem Tag nicht ausreichend und die Niederlage war auch in der Höhe verdient. In einer verrückten Spielzeit, welche durch den allgegenwärtigen Corona-Virus dominiert wird, müssen sich die Herren aus Neckargemünd auf die Grundtugenden des Handballs konzentrieren und es schaffen ihr Potenzial zu entfalten.

Entstand 17:28

Die Mannschaft bedankt sich bei den Zuschauern!
Nun gilt es, die Trainingswoche zur Vorbereitung zu nutzen, ehe dann am 24.10. das Auswärtsspiel in Großsachsen ansteht.

Es spielten:
Johannes Hünnerkopf , Marcus Fuchs (1), Nail Polentin (4), Philip Ter Haak, Timothy Göttert, Timotheus Kuhs (6), Dwayne Winnikes (1), Alexander Stephan (1), Nicolas Kammler (1), Jann Thieme (2), Maximilian Mohr (1), Sebastian Mohr, Stephan Pfirmann (Tor), Niklas Schiek (Tor)
Trainer: Alexander Kammler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.