Herren: Heimsieg gegen den Titelaspiranten

Nach dem Auswärtssieg in Handschuhsheim konnte man nicht unbedingt erwarten, dass sogleich ein Heimsieg für den TV Neckargemünd folgen würde. Immerhin kam mit dem TSV Wieblingen ein Gegner in die Münzenbachhalle, der bisher nur gegen den Tabellenführer TSV Malsch verloren hatte. Umso erstaunlicher, dass der TVN einen insgesamt verdienten 28:24 (11:12) Sieg feiern konnte.

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=2_YoETGYedM[/tube]

Neckargemünd, 02.12.2012 (rwe) – Natürlich hatte das TVN-Team großen Respekt vor den bisher gezeigten Ergebnissen der Heidelberger Vorstädter. Dennoch wollte sich der Aufsteiger keinesfalls in die Defensive drängen lassen, sondern mit „offenem Visier“ diese schwierige Aufgabe gegen Wieblingen angehen. Dies sollte insbesondere in der zweiten Spielhälfte gelingen. Allerdings hätte das Team um Kapitän Jens Ferber schon in der ersten Halbzeit angesichts unzähliger Torchancen klar führen müssen.

Erste Halbzeit: Schwache Chancenauswertung verhindert Traumstart

Der TVN erwischte einen guten Start. Nach acht Minuten führte das Team gegen den Favoriten mit 3:1. Danach folgten für die Neckargemünder allerdings sechs torlose Minuten. Obwohl sich die Gastgeber in dieser Spielzeit beste Chancen herausspielten, scheiterten sie mehrmals an dem gut disponierten Gästetorhüter Salem Lawand. Allerdings stand auch Jens Ferber im TVN-Tor seinem Gegenüber in nichts nach und verhinderte Schlimmeres für die Hausherren. Den Ausgleich (3:3) konnte er dennoch nicht verhindern. Zwar führte der TV Neckargemünd nach 20 Minuten mit 7:5. Dennoch konnte er die 11:12 Halbzeitführung der Gäste nicht abwenden.

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=A-ml5PHusvQ[/tube]

In der zweiten Halbzeit benötigten die Herren des TVN ganze neun Minuten, um erneut in Führung zu gehen (17:16). Allerdings gaben sie ab diesem Zeitpunkt in einer kämpferisch starken Begegnung die Führung bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand. Neckargemünd führte von nun an immer mit ein bis vier Toren und landete gegen eine unbändig kämpfende Wieblinger Mannschaft den letztendlich verdienten Sieg.

Auf dieser Leistung lässt sich aufbauen

Der TV Neckargemünd hat nach wochenlanger Durststrecke endlich zwei Siege in Folge erzielt. Dies ist Balsam für die geschundenen Seelen der Jungs. Richtig wertvoll werden diese Siege allerdings nur, wenn auch das letzte Spiel im Jahr 2012 gewonnen wird. Dieses findet am Sonntag, 16.12.2012, um 18:30 Uhr in der Münzenbachhalle statt.Gegner ist dann die Reserve des Badenligisten TSG Wiesloch.

Beim TVN im Einsatz:

Tor: Jens Ferber, Michael Estl

Feld: Nils Berner (2), Uli Weitzel, Malte Ottweiler (3), Johannes Hünnerkopf (4), Marc Leibenguth, Fabian Mitsch, Jan Reutner, Ruben Garske (9/2) , Christian Rupp (4), , Alexander Herd (4), Tomislav Uremovic (2), Christian Pabst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.