Herren I: Meisterschaft nur noch theoretisch in Gefahr

Mit dem 27:17 (12:10) Heimsieg des TV Neckargemünd gegen den TSVG Malschenberg 2 sowie dem gleichzeitigen Punktverlust des direkten Verfolgers TSV Handschuhsheim, scheint die Meisterschaft und somit der Aufstieg in die erste Kreisliga vorzeitig entschieden zu sein. Denn drei Spieltage vor Saisonende führt der TVN die Tabelle quasi uneinholbar mit 34:4 Punkten und einem Torverhältnis von +140 Toren weiter an. Der Tabellenzweite TSV Handschuhsheim folgt mit 28:10 Punkten (+82 Tore) und verfügt somit nur noch über rein theoretische Chancen.

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=G7sdU3AUIxc[/tube]

Neckargemünd 18.03.2012 (rwe) – Der TVN hatte mit der Reserve des TSVG Malschenberg noch eine Rechnung offen. Denn beim Hinspiel am 27.11.2012 in Malschenberg verloren die Neckargemünder zum letzten mal  mit 27:26 Toren. Seitdem blieb man ohne Punktverlust! Deshalb wollte das Team um Kapitän Mitsch beim Rückspiel am Sonntag die Verhältnisse wieder „zurechtrücken“. Wie erwartet forderte die kampfstarke Mannschaft aus Malschenberg dem Tabellenführer alles ab. Allerdings konnten die Gäste nur 40 Minuten mithalten. Danach spielte der TVN souverän den elften Sieg in Folge ein.

Erste Halbzeit: Die Gäste halten mit

Der TVN ging konzentriert ins Spiel und lag ab der ersten Minute in Führung. Ganz einfach ließen sich die Gäste aber nicht abschütteln, sondern kämpften aufopferungsvoll um jedes Tor. Der Tabellenführer aus Neckargemünd war jedoch gut aufgelegt und hielt mit seinem Einsatz auch den stärksten Gegner der letzten Wochen auf Distanz. Eine starke Defensive zusammen mit einem gut aufgelegten Jens Ferber im Tor war die Basis für den Erfolg. Beim Stand von 12:10 für Neckargemünd ging es zum Pausenraport.

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=uUyAoahpohQ[/tube]

Zweite Halbzeit: Nur sieben Gegentore

In der zweiten Halbzeit hielten die Neckargemünder diese Distanz bis zum 14:12. Danach wurde der Vorsprung durch eine konzentrierte Abwehrarbeit und, wie schon im ersten Durchgang, mit schnell vorgetragenen Angriffen beständig ausgebaut. Obwohl sich die Gäste auch in dieser Phase noch mit aller Kraft gegen die Niederlage stemmten, zeigte der TV Neckargemünd davon unbeeindruckt und siegte letztendlich verdient und überlegen mit 27:17 Toren.

Beim letzten Heimspiel wird gefeiert

Schon am kommenden Mittwoch (21.03.2012, 20:30) muss der TVN in Leimen antreten. Dort wird das Team alles dransetzen, auch rein rechnerisch für klare Verhältnisse zu sorgen. Sollte dies gelingen, dann dürfen alle Handballfreunde, Unterstützer und Zuschauer beim letzten Heimspiel der Saison am Samstag, 31.03.12, um 19:30 Uhr in der Münzenbachhalle (Gegner: TSV Rot 3) mit dem TV Neckargemünd gerne die verdiente Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg ausgiebig feiern.

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=J6KasqgNeuI[/tube]

Beim TVN im Einsatz:

Tor: J. Ferber, M. Estl

Feld: N. Berner, J. Feßenbecker, R. Garske (6), A. Herd (9/3), J. Hünnerkopf (5), F. Mitsch, J. Reymann (4), C. Rupp (2), T. Uremovic, U. Weitzel, C. Pabst (1)

 

 HINRUNDE – Spielbericht: TVN vs. TSVG Malschenberg (27.11.2011)

Alle VIDEOs vom Hinspiel (> TVN youtube-Kanal)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.