Herren I: Auswärtshürde erfolgreich genommen

St.-Leon/Rot, 16.10.2011 (rwe) – Im zweiten Auswärtsspiel der noch jungen Saison musste der TVN auf den verletzten Spielmacher Tomislav Uremovic verzichten. Dennoch siegten die Neckargemünder mit 31:24 (15:10) bei der Badenliga-Reserve der SG St.-Leon.

Mit gemischten Gefühlen fuhr die erste Mannschaft des TVN zum Auswärtsspiel ins Sportzentrum Harres. Nicht nur weil Tomi Uremovic fehlte, – was sich bei dem dünnen Kader durchaus auswirken kann – sondern auch weil der Gegner nach den ersten Spielen schwer einzuschätzen war. Aber ein weiteres Mal übernahm der TVN in einem kampfbetonten Spiel die Initiative und bestimmte das Geschehen.

Erste Halbzeit: Stagnation nach gutem Start

Der TVN diktierte schon zu Beginn den Spielverlauf. Bereits nach elf Minuten notierte der Sekretär am Schiedsgericht den Spielstand von 3:9 für Neckargemünd. In Folge ließ man den Gegner auf 10:13 herankommen, um dann mit einem 5-Tore-Vorsprung (10:15) in die Pause zu gehen. Beim Pausentee wurden die Schwachpunkte analysiert und Maßnahmen besprochen.

Dennoch steigerte sich die SG St.-Leon in der zweiten Halbzeit und forderte den Neckargemündern alles ab. Es dauerte allerdings bis zur 42 Spielminute und einem Spielstand von 17:20 für Neckargemünd, bevor der TVN zum Endspurt antrat. Weder eine 5+1 gegen Ruben Garske, noch eine 4+2 gegen Garske und Herd konnten von da an den TV Neckargemünd stoppen. Ungeachtet der Härte, die in der Endphase ins Spiel kam, zog der TVN davon und siegte verdient mit 31:24.

Spielanlagen und Disziplin waren entscheidend

Fazit:Spieltechnische Überlegenheit und die erforderliche Disziplin (keine Kommentare zu Gegnern und Schiedsrichter, keine übertriebene Härte gegen den Gegner) brachten dem TV Neckargemünd den erhofften Erfolg.

Diesen Erfolg gilt es beim Heimspiel am Sonntag, 23.10.2011, 18:30 Uhr in der Münzenbachhalle gegen den Mitfavoriten TV Sinsheim zu untermauern.

Beim TVN im Einsatz:

Tor: J. Ferber, M. Estl

Feld: N. Berner, J. Feßenbecker, R. Garske (7/1), A. Herd (14/2), J. Hünnerkopf (2), F. Mitsch, J. Reymann (5), C. Rupp (2), U. Weitzel (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.