Herren I: Eschelbronn-Sieg sichert die TVN-Position

Der TVN musste am Wochenende beim heimstarken TV Eschelbronn antreten. Erneut war sich das Team über die schwere Aufgabe bewusst. Umso mehr beindruckten die Neckargemünder Herren durch eine geschlossene Mannschaftsleistung – und siegten verdient mit 33:30 (19:14) Toren.

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=m7MPTsJ0D6o[/tube]

Eschelbronn, 28.01.2012 (rwe) – Nachdem der TVN die beiden Spitzenspiele vor heimischer Kulisse für sich entscheiden konnte, war man gespannt, ob sich der Trend auch in Eschelbronn fortsetzten würde. Die bekannte Heimstärke, der Kampfgeist des Gegners und das Fehlen von Jürgen Reymann beim TVN veranlassten den Tabellenführer mit höchster Konzentration in dieses Spiel zu gehen. Das sollte sich im Spielverlauf auszahlen.

Erste Halbzeit: Der TVN diszipliniert und selbstbewusst

Der TVN führte von der ersten Minute durch ein Tor von Christan Rupp und gab die Führung über die gesamte Spielzeit nicht mehr ab. Angetrieben von einem starken Fabian Mitsch spielten die Neckargemünder ihre Angriffe diszipliniert und mit der nötigen Übersicht aus – so wie es von einer Mannschaft mit Aufstiegsambitionen erwartet wird. In der Abwehr konnte man die Gastgeber zwar in ihren Aktionen immer wieder stören. Dennoch gab es zu viele Abstimmungsfehler. Das wollte man in der zweiten Hälfte verbessern. Trotzdem: Ein 14:19 Pausenstand für Neckargemünd unterstreicht die Stärke des TVN im ersten Durchgang.

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=ylyK1qAY9Dk[/tube]

In der zweiten Halbzeit hielten die Eschelbronner wie erwartet dagegen. So musste Neckargemünd noch einmal alles aufbieten, um den Sieg sicher nach Hause zu bringen. Nach 40 Spielminuten schien beim Stand von 18:26 für Neckargemünd bereits eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch weit gefehlt! Zum Einen spielte der TVN in den Folgeminuten nicht mehr mit der erforderlichen Disziplin, zum Anderen kämpfte das Team von Trainer Butschbacher aufopferungsvoll um jeden Ball. Die Folge für den TVN: Die Gäste kassierten zwölf(!) Siebenmeter, fast ausschließlich wegen „Abwehr im Kreis“. Der gut disponierte Michael Estl konnte in dieser wichtigen Spielphase einen davon entschärfen.

 

Alle Spieler am Sieg beteiligt

Trotz dieser Umstände war der Sieg des TVN letztlich im gesamten Spielverlauf ungefährdet, da man den Gegner lediglich in den letzten beiden Spielminuten auf zwei Tore rankommen lies. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Nils Berner an diesem Tag heraus. Sieben Feldtore bei zwei Fehlwürfen war die Bilanz des jungen Linksaußen.

[tube]http://www.youtube.com/watch?v=sXmaO-OvtnI[/tube]

Als nächstes benötigen die 1. Herren des TVN alle Unterstützung der Neckargemünder Handballfans, um beimkommenden Heimspiel gegen die SG St.-Leon 2 am Sonntag, 05.02.2012 um 18:30 Uhr die Münzenbachhalle als Sieger zu verlassen.

 

Beim TVN im Einsatz:

Tor: J. Ferber, M. Estl

Feld: N. Berner (7), J. Feßenbecker, R. Garske (6/1), A. Herd (4), J. Hünnerkopf (3), F. Mitsch (2), C. Rupp (4), T. Uremovic (5/2), U. Weitzel (2)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.