Herren II: Dielheim reloaded

Rauenberg, 27.11.2011 (igo) – Eine mit 41:17 erneut deutliche 40er-Klatsche holte sich der TVN beim Tabellenführer TSV Malschenberg 3. Damit wurde das bisher schlechteste Saisonergebnis aus Dielheim (40:14) nochmal getoppt. Das Siegen bleibt der Reserve des TVN in der 2011 Hinrunde somit weiterhin verwehrt. Und trotzdem: …

Das Motto lautet: Nur nicht aufgeben! Denn bekanntlich stirbt die Hoffnung (hier: auf einen Sieg) zuletzt. Nota bene: Trotz Vorweihnachtszeit und Weihnachtsmarkt geht die erste Saisonhälfte noch bis zum 18.12.2011. Zum Spiel: Die Dritte des TSV Malschenberg zeigte sich von Beginn an hochmotiviert. Der TVN hingegen musste auf Torgarant Christian „Palette“ PaBst verletzungsbedingt genauso verzichten wie auf die beiden Stammtorhüter Hechelhammer & Kirschmer. Zur Torsicherung konnte in Form von Felix Ellers zumindest ein fitter Ex-Hüter reaktiviert werden. Auf dem Feld stieß zudem mit Olaf „Ronny“ Schöppenthau ein weiterer Ehemaliger und Ballflüsterer zur erneut stark vertretenen Altherren-Riege, die mit Knut Butzinger an diesem Sonntag auf 7 zu 3 wuchs.

So ähnlich entwickelte sich auch das Ergebnis auf dem Spielfeld. Dem schnellen Spiel des TSV hatte der konditionell leider immer noch sehr kurzatmige TVN wenig entgegen zu setzen. So kam es wie es kommen musste: Die beiden Mannschaften verabschiedeten sich mit 11:26 in die Halbzeitpause.

Auch in den zweiten 30 Minuten beherrschten die Malschenberger das Geschehen. Nachdem die TVN-Mannen Torerfolge offensichtlich auf die Rückrunde verschoben, blieb lediglich eine gute Abwehrleistung um nicht mit 1. Advents-Pauken & Trompeten – und mehr als 50 Toren des Tabellenführers – unterzugehen. Für das insgesamt gerechte Endergebnis (17:41) muss sich die Mannschaft somit vor allem beim Gegner bedanken – und beim Schiedsrichter, der die Partie am Sonntag unaufgeregt und erfreulich souverän begleitete.

Beim TVN im Einsatz:
Tor: Felix Ellers
Feld: Pascal Gerbert (4), Tim Scriba, Frank Weitzel (2), Jürgen Illenberger (5), Olaf „Ronny“ Schöppenthau (3), Bernd Wolfbeiß (1), Istok Golic, Peter Sahm (2), Knut Butzinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.