Herren I: In Sinsheim zwei Punkte eingesammelt

Die Bedeutung der Auswärtsaufgabe beim TV Sinsheim war dem Team aus Neckargemünd bereits vor der Partie bewusst. Immerhin vorloren die Sinsheimer im bisherigen Saisonverlauf nur zwei Heimspiele. Somit ging der TVN mit der erforderlichen Einstellung ins Spiel. Folge: Der erkämpfte 21:33-Sieg (9:13) ist hauptsächlich einer disziplinierten Mannschaftsleistung zu verdanken.

 

Sinsheim, 11.02.2012 (rwe) – Der TV Sinsheim erwies sich als erwartet schwerer Gegner. Doch gerade der Blitzstart des Gastgebers am Wochenende verdeutlicht, dass der Tabellenführer aus Neckargemünd zurzeit insbesondere mit kontinuierlich-konzentrierter Spielweise Siege einfährt. Denn die Sinsheimer verlangten dem TVN-Kader im Spielverlauf alles ab. Schließlich gab das Team von Trainer Wacker nie auf und kämpfte um jedes Tor. Da der TVN gegen Spielende jedoch die größeren Reserven besaß, baute der momentane Spitzenreiter das Ergebnis bis zum Spielende deutlich aus.

Erste Halbzeit: Blitzstart der Gastgeber

Der TV Sinsheim erwischte zunächst den besseren Start und führte nach nur fünf Minuten bereits mit 4:0. Angeführt von Spielmacher Tommi Uremovic ließ sich der TV Neckargemünd allerdings nicht beeindrucken und startete in Folge eine Gegenoffensive. Mit Erfolg: Bereits nach acht Minuten war das Torverhältnis ausgeglichen, nach 16 Minuten führte die Mannschaft von Trainer Roland Weber bereits mit 4:9. Nicht nur in dieser Spielphase war Jens Ferber im TVN-Tor ein sicherer Rückhalt. Leider hielt der TVN im weiteren Verlauf das druckvolle Spiel nicht über den gesamten Zeitraum aufrecht. So wurden beim Spielstand von 9:13 für Neckargemünd die Seiten gewechselt.

 

Zweite Halbzeit: Am Ende waren zwölf Minuten spielentscheidend

In der zweiten Halbzeit blieben die Gastgeber zunächst am Ball und konnten die geringe Tordifferenz zunächst halten. Bis zur 48 Spielminute. Denn beim Spielstand von 19:24 startete der TVN zum Endspurt: Mit sieben Tore in Folge erarbeiteten sich die Neckargemünder Spieler bis zur 58 Spielminute einen soliden 19:31 Vorsprung. In den verbleibenden Spielminuten blieb beim Zwölf-Tore Vorsprung. So endete das Spiel mit 21:33 für den TVN deutlich und fair – auch ein Erfolg des alleine auf dem Spielfeld agierenden und trotzdem gut leitenden Schiedsrichters Wipfler.

 

Faden nicht verlieren und auf diesem Niveau weiterspielen

Die Herren des TV Neckargemünd sind seit Wochen in guter Verfassung. Hinzu kommt: Immer wieder unterschiedliche Akteure ragen aus einer kompakten Mannschaftsleistung heraus. Diese Flexibilität ist sicherlich eine der Stärken und macht den TVN für jeden Gegner unberechenbar. Wenn diese Form gehalten werden kann und die Truppe von größeren Verletzungen verschont bleibt, dürfte die Tabellenspitze weiterhin verteidigt werden.

 

Diese Aufgabe steht nach einer zunächst dreiwöchigen Faschings- und Regenerationspause beim nächsten Heimspiel am Sonntag, 04.03.2012 (18:30 Uhr) in der Münzenbachhalle beim Lokalderby gegen den TSV Meckesheim an.

 

Beim TVN im Einsatz:

Tor: J. Ferber, M. Estl

Feld: N. Berner, J. Feßenbecker, R. Garske (5), A. Herd (9/5), J. Hünnerkopf (6), F. Mitsch, J. Reymann (1), C. Rupp (4), T. Uremovic (8), U. Weitzel

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.